Tori Amos | News | Deutschlandpremiere: In dem Video zu "Promise" präsentiert sich Tori Amos zusammen mit ihrer begabten Tochter

Natashya Hawley und Tori Amos
01.08.2014

Deutschlandpremiere: In dem Video zu “Promise” präsentiert sich Tori Amos zusammen mit ihrer begabten Tochter

Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm, heißt es ja so schön. In diesem Fall kann das süße Früchtchen sogar noch ganz wunderbar singen. Natashya Hawley ist die Tochter von Tori Amos. Wenn man sie im Video zu dem berührenden Mutter-Tochter-Duett “Promise” erlebt, dann kann man kaum glauben, dass sie erst 13 Jahre alt ist. Ihre Stimme klingt reif und golden und verströmt einen köstlichen, puren Charme.
“Promise” ist der zentrale Song des neuen Albums „Unrepentant Geraldines“. ”Wir reden darin übers Älterwerden“, sagt Tori Amos. Das ist ein Thema, das jeden betrifft, in allen Lebenslagen.

Musikalisch kehrt Tori Amos mit ihrem 14. Studioalbum „Unrepentant Geraldines“ zu ihren Wurzeln zurück. Mit zauberhaften Harmonien und betörender Stimmakrobatik ist der Sängerin ein sehr schönes, eindringliches und authentisches Album gelungen, mit dem Tori Amos nach musikalisch vielfarbigen Eskapaden künstlerisch an frühere Alben anknüpft. ”Ich habe diese Abzweigungen gebraucht um wieder zu mir selbst zu finden“, sagt sie. Sie setzt nun auf weniger Opulenz und gewinnt dadurch mehr Tiefe. Im Mittelpunkt stehen einfach nur Melodie, Text, Stimme und Klavier – und mehr braucht man auch nicht. Die Musik nimmt einen sofort gefangen.

”Unrepentant Geraldines“ wird vom amerikanischen Radioverband NPR bereits als das ”beste Album in zwanzig Jahren“ von der Sängerin gelobt und ist laut Rolling Stone Magazin ”vielleicht das rundeste, vollständigste Bild der Künstlerin“.

Ebenso unprätentiös berührend wie das ganze Album, ist das Video, das zum Song „Promise“ entstanden ist. Mutter und Tochter beeindrucken darin mit purer, inniger Vertrautheit und lassen die Musik und die Emotionen sprechen.

Ab sofort ist das Video zu ”Promise" hier bei uns zu sehen.

Weitere Musik von Tori Amos