Various Artists | News | The Finest In Jazz Since 1939 - Blue Note wird 80

The Finest In Jazz Since 1939 — Blue Note wird 80

Blue Note 80
Blue Note
11.01.2019
Vor genau 80 Jahren, am 6. Januar 1939, produzierte ein deutscher Einwanderer und leidenschaftlicher Jazzfan namens Alfred Lion in New York seine erste Aufnahmesession mit den beiden Boogie-Woogie-Pianisten Albert Ammons und Meade Lux Lewis. Damit legte er den Grundstein für das bekannteste und langlebigste Jazzlabel der Welt. Seitdem steht Blue Note Records, wie sein Slogan stolz verkündet, für “The Finest In Jazz Since 1939” und hat so die nahezu gesamte Geschichte dieser Musik dokumentiert. Noch immer ist Blue Note eines der führenden Jazz-Labels und spiegelt die aktuelle, kreativ gerade wieder aufblühende Jazzszene in all ihrer Lebendigkeit wider.
Weltweit beschäftigen sich schon diverse Webpages mit dem Label und seinen noch immer faszinierenden Aspekten. So berichtet VOX beispielsweise über das ikonische Design des Labels. UDISCOVER hat "10 Essentials Albums" ausgewählt, während ALBUMISM dazu eine interessante Umfrage gestartet hat.
Das gesamte Jahr über soll das Jubiläum mit Events und Veröffentlichungen gefeiert werden, über die wir Sie hier selbstverständlich informieren. Um in Blue-Note-Stimmung zu kommen bieten sich z.B. die “Blue Note Monthly”-Playlisten bei Apple Music und Spotify an. Sie dokumentieren das Vermächtnis des Labels von der allerersten Session über Klassiker wie John Coltranes “Blue Train” und Art Blakeys “Moanin’” bis hin zu Tracks von heutigen Label-Stars wie Charles Lloyd, Brian Blade, Terence Blanchard, Robert Glasper und Gregory Porter.
Für Vinyl-Fans erscheint ab Februar die "Tone Poet Serie". Der “Klangpoet” ist Joe Harley, Mitbegründer und Koproduzent der renommierten audiophilen Vinyl-Edition "Music Matters". Zum Jubiläum wird er ausgesuchte Blue-Note-Records-Alben für eine exklusive LP-Edition zusammenstellen. Diese rein analogen Vinyl-Reissues werden von den originalen Masterbändern von Kevin Gray (Cohearent Audio) neu gemastert und bei Record Technology Incorporated (RTI) in 180g-Vinyl gepresst. Die ersten beiden Alben der Serie werden Wayne Shorters “Etcetera” und Chick Coreas “Now He Sings, Now He Sobs” sein.
Neben der audiophilen LP-Reihe erscheint für Jazzfans mit Geschmack aber etwas schmalerem Geldbeutel auch eine von Don Was persönlich kuratierte, umfangreiche Reihe von weiteren Vinylveröffentlichungen in der "Blue Note 80 Vinyl Reissue"-Serie. Diese Alben werden in regelmäßigen Staffeln erscheinen und sind nach unterschiedlichen Themen geordnet: Blue Note Debuts, Blue Grooves, Great Reid Miles Covers, Blue Note Live, Blue Note Drummer Leaders u.a. Mit der Veröffentlichung wird im April begonnen.
Nachdem im vergangenen Jahr die Dokumentation "It Must Schwing!" von Eric Friedler und Wim Wenders im Kino und TV ein großes Echo auslöste, folgt im Jubiläumsjahr 2019 ein weiterer Film: "Blue Note Records — Beyond The Notes" von Regisseurin Sophie Huber wurde 2018 auf dem Tribeca Film Festival erstmals gezeigt. Während “It Must Schwing!” mit dem Ausscheiden von Alfred Lion und Francis Wolff aus dem Label in den Siebziger Jahren endete, erzählt der neue Film die gesamte Labelgeschichte bis heute und beleuchtet viele zusätzliche Aspekte. Im Sommer soll der Film im Fernsehen und auf Streaming-Plattformen Premiere feiern, eine DVD- & Blu-ray-Veröffentlichung steht zudem für den Herbst 2019 an.
Weitere Blue-Note-Aktivitäten zum Jubiläum regelmäßig hier an dieser Stelle!
 

Weitere Musik von Various Artists