Taylor Swift | News | Taylor Swift hautnah: Seht das Making Of von "Gorgeous" und "The reputation Secret Sessions"

Taylor Swift 2017 HD
07.11.2017

Taylor Swift hautnah: Seht das Making Of von “Gorgeous” und “The reputation Secret Sessions”

Wie es wohl aussieht, wenn Taylor Swift Songs schreibt? Sitzt sie auf dem Boden, auf ihrem Bett oder gar doch in der Küche? Weder noch – sie sitzt an ihrem Piano. Das zeigt sie uns in ihrem Making Of von “Gorgeous”, das sie im Rahmen ihrer Serie “Taylor Swift NOW” veröffentlichte. Außerdem gewährt sie uns einen Einblick in die geheimen Secret Sessions, zu denen sie rund 500 Swifties einlud.

An “Gorgeous” schrieb Taylor wochenlang

Wie auch “…Ready For It?”, “Look What You Made Me Do” und zuletzt “Call It What You Want” entstammt auch “Gorgeous” TayTays Album reputation”, das am 10. November 2017 erscheint. Die Sängerin schreibt ihre Songs immernoch selbst und da dauert es teilweise mehrere Wochen, bis ein Track fertig ist. Eine Zeit, in der Taylor immer wieder zwischen Klavier und Gitarre hin- und herwechselt, bis alles sitzt. Gut Ding will eben Weile haben.

500 Fans, von Taylor ausgesucht: The reputation Secret Sessions

Über ein Jahr lang hat Taylor sich Zeit genommen, um eigenhändig die Fans auszusuchen, die sie nach London und Los Angeles einlud, um ihnen bei den “reputation Secret Sessions” ihr neues Werk einen Monat vor dessen Veröffentlichung vorzuspielen. Eine Geste, mit der sie ihren Fans zeigt, wie unglaublich wichtig sie ihr sind. Und sie macht es nicht zum ersten Mal: Für ihr Album “1989” überraschte Swifty ebenfalls eine Riege ausgewählter Swifties, die ihr Album bei den “1989 Secret Sessions” als erstes hören durften – Schokokekse inklusive.

Weitere Musik von Taylor Swift

Mehr von Taylor Swift