Biografie

13.07.2016

Alma, "Karma", 2016

Fünf Gründe, warum man sich unsterblich in Alma verlieben wird: Ihr verrückter Stil, ihre freche Attitüde, originelle und einfallsreiche Texte, eingängige frische Hooks und eine außergewöhnliche Stimme, die man einfach nicht mehr vergessen wird.

Alma ist wirklich sehr besonders und derzeit die angesagteste Pop-Sensation aus dem hohen skandinavischen Norden, Finnland. Sie ist das komplette Gegenteil zu einer Plastik Pop-Prinzessin, denn sie hat Ecken und Kanten. Als Songwriterin zeigt sie sich edgy und ziemlich ungeniert wenn es darum geht, ihre Authentizität in jeglicher Hinsicht zu bewahren.

Ihr urbaner Sound ist voller interessanter Gegensätze: Er sind scharfkantig, aber gleichzeitig unglaublich verletzlich. Nahbar und doch auch cool zugleich. Sie hat weder Angst, Rap-Elemente mit klassischem Pop zu mischen, noch Soul mit Urban Beats zu vereinen. Für Alma war ihre Musik seit jeher Zufluchtsort und zugleich Quelle neuen Selbstbewusstseins. Ihre Texte berichten über die schwierigen Erlebnissen und traurigen Erfahrungen ihres bisherigen Lebens, bleiben dabei aber immer hoffnungsvoll. Und obwohl sie all die kraftvollen hymnischen Songs eher für sich selbst schreibt, kann sich jeder scheinbar mühelos mit ihnen identifizieren. Ihr junges Alter sieht die 20-jährige Finnin lediglich als Stärke und großen Vorteil. Sie weiß ganz genau, wovon sie singt.

So auch in dem ersten musikalischen Lebenszeichen, mit dem sich Alma ihrem neuen Publikum außerhalb von Finnland präsentiert. "Karma" ist ein außergewöhnlicher Track mit dem größten Potential eines süchtig machenden Ohrwurms. Der treibende Beat macht sofort gute Laune und auch hier ist es Almas überwältigende Stimme, die einen sofort innehalten lässt, um ganz genau hinzuhören. Hier seht ihr das Video zu "Karma".

Alma ist eine absolute Ausnahme-Erscheinung – unverwechselbar, umwerfend und eine Klasse für sich.