Backstage
Carlprit, Carlprit BACKSTAGE EXCLUSIV

Facebook

Biografie

26.08.2011

Carlprit - Biografie

Carlprit, der in Zimbabwe geborene, jüngere Bruder von Metaphysics (von den Söhnen Mannheims), ist ein deutscher Rapper und Schauspieler. Neben einigen vielversprechenden eigenen Projekten machte Carlprit bisher vor allem durch seine Mitarbeit an Cascada’s Top1 Single „Evacuate The Dancefloor“ auf sich aufmerksam. In 2009 verkaufte sich der Track weltweit über drei Millionen Mal.

Nach seinem Umzug nach Deutschland in 2000, startete Carlprit seine Karriere zuerst auf nationaler Ebene. Dank harter Arbeit, seines enormen Talents und seiner Zielstrebigkeit konnte er sich bis zum heutigen Tag sogar auf internationalem Terrain einen Namen machen. In 2003 sorgte Carlprit mit seiner Teilnahme an dem Track seines Bruders „The Universe“ erstmals für Aufsehen. Nicht nur Fans sondern auch Kollegen waren angetan und boten ihm Kollaborationen an. Mit einigen von ihnen zog Carlprit ins Studio, probierte sich aus, veröffentlichte zahlreiche Tracks und gründete sogar ein eigenes Label.

In 2009, immer noch unter dem Management von Mataphysics, wurde Carlprit Zooland Records und seinem Producer-Team vorgestellt. Die in Köln ansässigen Produzenten Yanou und Manian (Cascada, R.I.O.) suchten zu der Zeit nach einem talentierten Rapper für ein neues Projekt, an dem sie gerade arbeiteten. Sie erkannten direkt, dass Carlprit genau der Richtige war und boten ihm an die Rap-Elemente des späteren Welthit „Evacuate The Dancefloor“ einzusingen. Gesagt getan, drei Wochen später stand Carlprit im Studio und drehte kurze Zeit später sein erstes internationales Musikvideo in Los Angeles. Veröffentlicht im Juni 2009 schnellte der Song an die Spitze unzähliger internationaler Airplay Charts, wurde Top1 in England und den Niederlanden und bekam sogar Platin in den USA.

Seit 2010 ist Carlprit gleich an mehreren erfolgreichen Projekten beteiligt. Zuerst veröffentlichte er „See You At The Top“, zusammen mit den U.K. Brüdern Bkay und Kazz. Das Video zum Track zeigt die Teilnehmerinnen der deutschen TV-Show „Model WG“, sowie die Miss Germany Finalistin Marina Lee und FHM Model Julia Grulisch.

Kurz darauf kamen Yanou und Manian erneut auf ihn zu und baten ihn auch die Tracks „Unspoken“ und „Independence Day“ zu featuren, die auf dem aktuellen, vierten Cascada Album zu hören sind. Zusätzlich bekam Carlprit die Gelegenheit mit Alexandra Stan (ihr größter Hit „Mr. Saxobeat“ wurde gerade Top1 in einigen Ländern) für ihre neue Single „1.000.000“ zu arbeiten.

Im Sommer 2011 beschlossen Yanou und Manian, dass es dringend an der Zeit war Carlprits Solokariere anzukurbeln. Er wurde bei Zooland Records gesignt und sein erster Track „1234“ an den Start gebracht. Im Juli veröffentlicht, sprengt der Clubhit aktuell jeden Rahmen und schlägt rund um den Globus ein wie eine Bombe. Gemeinsam mit dem sexy, glossy Video zum Track scheint „1234“ Carlprit auch als Solokünstler die Türen zu einer internationalen Solo-Karriere zu öffnen.