Aktuelles Album

Aktuelle Single

Emmelie de Forest, Rainmaker, 00602537751082

Rainmaker

(eSingle)

Facebook

Biografie

30.05.2013

Biografie 2013

"Ich bin noch vollkommen überwältigt und wahnsinnig dankbar dafür, dass ich diese Chance und so viel Zuspruch aus allen Ecken Europas bekommen habe", sagt Emmelie de Forest, die Gewinnerin des Eurovision Song Contest 2013.

Es war zweifellos ein beeindruckender Sieg, den die Dänin am Samstag, den 18. Mai in Malmö mit nach Hause nahm. Sie galt schon im Vorfeld als Favoritin unter den Buchmachern und bekam schließlich von etlichen Ländern die höchsten Punktwertungen, so zum Beispiel aus Frankreich, England, Island, Italien, Irland und Slowenien. Auch die europäischen Charts hat "Only Teardrops", jener Song also, mit dem sie den Contest für sich entscheiden konnte, bereits erobert: Platz #1 in 17 Ländern, dazu Top-5-Platzierungen in Deutschland sowie zehn weiteren Ländern.

Kein Wunder also, dass ihr Terminkalender viele, viele Auftritte und Interviews für die kommenden Monate vorsieht – sowohl in ihrer Heimat, als auch im europäischen Ausland; doch Emmelie kann es kaum abwarten: "Ich bin wahnsinnig gespannt und freue mich auf die kommende Zeit! Es ist toll, dass ich so oft mit meiner Band auftreten und dabei das eine oder andere Land besuchen kann!" 

"Only Teardrops" – ein ganzes Album voller Gewinner-Songs

Emmelies Debütalbum trägt denselben Titel wie der Song, der ihr den Sieg beim ESC bescherte: "Only Teardrops". Sie hat es zusammen mit den besten Songschreibern Dänemarks geschrieben und aufgenommen, unter anderem natürlich mit jenem Team (Lise Cabble, Julia Fabrin & Thomas Stensgaard), aus deren Feder die Single "Only Teardrops" stammt. Zu weiteren Co-Autoren, die an dem Debütalbum mitgewirkt haben, zählen unter anderem Marcus Winther-John, James Schack Glæsner, Frederik Thaae, Peter Bjørnskov und Lene Dissing.

Zusammen mit diesen Songwritern hat sie äußerst persönliche Stücke aufgenommen, für die sich Emmelie wiederholt von ihren Lieblingsbüchern und -filmen hat inspirieren lassen: von "Sturmhöhe" (E. Brontë) z.B., oder "Die Möwe Jonathan" – wobei Songs wie "Haunted Heart" und "Running In My Sleep" auf ihren eigenen, laut eigener Aussage zum Teil recht schrägen Träumen basieren. Insgesamt bringt der Titeltrack "Only Teardrops" schon sehr gut auf den Punkt, in welche Richtung Emmelie de Forest auf ihrem Debüt aufbricht: Sie präsentiert modernen Pop-Sound, der gelegentlich Folkelemente mit einbezieht, "und natürlich darf auch die Flöte hin und wieder nicht fehlen", wie die Sängerin sagt.

Produziert wurde das Album von Frederik Thaae, James Schack Glæsner, Peter Bjorn Forest und Thomas Stensgaard. Die wunderschönen Streicherarrangements, die wiederholt zu hören sind (z.B. im Fall von "Force of Nature" oder der Orchesterversion der Single), wurden in Warschau mit dem Polish Radio Orchestra aufgenommen. "Ich bin echt froh, dass ich bei der Arbeit am Album selbst die Fäden in der Hand hatte; dadurch fühlt es sich auch wirklich wie mein Album an", so ihr Kommentar.

Weitere Informationen zu Emmelie de Forest:

Als Emmelie de Forest im Mai 2013 die Bühne in Malmö betrat, hatte sie schon zehn Jahre lang als Sängerin Erfahrungen gesammelt: Angefangen im Kirchenchor, landete sie bald in Steve Camerons Gospelchor, und seit ihrem 14. Geburtstag macht sie mit dem Schotten Fraser Neill gemeinsame Sache: Vier Jahre lang tourte das Duo und trat bei diversen Festivals bzw. in Konzerthallen auf. "Als ich dann 18 wurde, packte ich meine Siebensachen und zog aus Mariager im Norden von Jütland nach Kopenhagen. Dort angekommen, begann ich ein Gesangsstudium bei der renommierten Ausbilderin Katrine Sadolin, und ich habe während dieser Zeit wirklich sehr viel von ihr gelernt. Im vergangenen Jahr habe ich viel gearbeitet, bin viel gereist, habe viele Aufnahmen im Studio gemacht, viele Texte geschrieben und viel Zeit mit meiner Gitarre verbracht", sagt Emmelie abschließend.