Backstage
Enigma, Enigma BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelle Single

Facebook

Biografie

08.08.2016

Enigma, "The Fall Of A Rebel Angel", 2016

Acht. In diesem Alter saß er schon im Cockpit eines Raumschiffs und schwebte durchs Universum. Michael Cretu ist kein kleiner Junge mehr, aber er fliegt noch immer durchs All.

Sein Raumschiff steuert er nach wie vor mit 88 Tasten. So war das schon in Bukarest, wo er zur Welt kam. Als Kind stellte er sich vor, beim Klavierspielen durch den Weltraum zu reisen. Überbordend wie seine Fantasie war auch seine musikalische Begabung. Für die Lehrer seiner Musikschule und die Professoren diverser Konservatorien stand fest, dass aus Michael Cretu ein großer Konzertpianist werden würde. Man schickte ihn ins Ausland zur Weiterbildung. An der Frankfurter Musikakademie galt der junge Rumäne als herausragendes musikalisches Talent. Seine Zukunft in der Welt der Klassik schien vorgezeichnet.

Doch es kam ganz anders. In den 70er Jahren entdeckte Michael die elektronische Musik. Auf ungeahnte Weise sprach sie beide Talente in ihm an: Fantasie und Musikalität. Der Synthesizer wurde sein neues Cockpit, und damit steuerte er über die Galaxie der Klassik hinaus zu anderen Planetensystemen der Musik.

Heute ähnelt sein Cockpit tatsächlich dem eines Raumschiffs. In seinem Kontrollraum sitzt er vor Merlin, einem mobilen Digitalstudio, das nach seinen Wünschen angefertigt wurde. Tag für Tag navigiert er damit durch bekannte und neu entdeckte Klangwelten. Seine Exkursionen dauern meist mehrere Jahre, und jedes Mal kehrt er mit neuen Entdeckungen zurück. Sieben Alben unter dem Projektnamen Enigma sind so entstanden und in den letzten 25 Jahren veröffentlicht worden.

Ein vergleichbares Musikprojekt gibt es nicht. Enigma ist nicht auf einen Begriff zu bringen. New Age, Elektronik, Sound-Collage, Ambient, Rock Symphony, Pop Avantgarde? Nichts davon und alles zusammen. Jeder Takt trägt die unverkennbare Handschrift eines Künstlers, der sich in keine Schublade stecken lässt.

Selten hat ein eigenwilliger Musiker eine erstaunlichere Resonanz erfahren. Keine kreischenden Fans, kein Hype und keine Klatschgeschichten. Aber weltweit 70 Millionen Tonträger verkauft, 60 mal Nummer 1 und 80 mal Top Ten, fünf Jahre lang kontinuierlich in den Billboard Album Charts, drei Grammy Nominierungen und über 100 mal Gold- und Platinum. Enigma ist ein internationales Phänomen.

Mit seinem neuen Werk wollte Michael Cretu wieder etwas Außergewöhnliches schaffen. Es ist das achte Album, und die Acht ist bekanntlich eine besondere Zahl. Sie steht für Neuanfang und Ewigkeit. Den Christen ist die Acht heilig, die Maori sehen in ihr das Zeichen für Seelenverwandtschaft. Für Enigma bedeutet sie Vollendung.

The Fall Of A Rebel Angel erzählt eine Geschichte von keinem und jedem. Ihr "Held" ist ein Mensch wie du und ich. Eines Tages ist für ihn nichts mehr wie es war. Er fühlt sich beobachtet. Er hat Angst und weiß nicht, wovor. Sein Leben scheint ihm zu entgleiten. Unterwegs durch eine imaginäre Stadt macht er Erfahrungen, die ihn verändern. Er trifft eine Priesterin, deren Gott Marquis de Sade ist – eine Fortführung des legendären Sadeness (Part I) vom ersten Enigma-Album, MCMXC a.D. Ruhelos weiter wandernd lernt er, dass Sexualität nichts mit Glück zu tun hat, dass der Glaube nicht mehr in Kathedralen wohnt und dass der Tod nichts Schreckliches sein muss. Aus all diesen Erfahrungen zieht er die Kraft, seine Passivität aufzugeben. Er zerstört sein Spiegelbild auf dem Wasser eines Sees und übernimmt Verantwortung für sein Leben.

Um diese Geschichte zu erzählen, beschwört Michael Cretus Musik Kinderwünsche, Traumfetzen, Visionen und Erinnerungsbilder. Mit Zitaten aus Religion, Literatur und Popkultur führt sie durch ein farbiges Labyrinth des Unterbewussten auf der Suche nach Identität und Sicherheit in einer Welt, die kalt, gefährlich und gleichgültig ist gegen den Einzelnen. Durch Klanglandschaften dieses Albums klingt ein ferner Schrei nach Liebe.

The Fall Of A Rebel Angel ist die musikalische Parabel eines einfühlsamen Künstlers auf das menschliche Leben. Die zwölf Klangbilder beruhen auf einem epischen Poem des Schriftstellers und Dramatikers Michael Kunze, das dem Album beiliegt. Ergänzt werden sie durch 13 Bilder von Wolfgang Beltracchi, einem der außergewöhnlichsten und widersprüchlichsten Maler unserer Zeit.

In der schnelllebigen Welt der Popmusik ist Enigma eine Konstante. Die Abstände zwischen den Veröffentlichungen sind groß. Spirit und Ambition von The Fall Of A Rebel Angel schlagen eine Brücke zurück zum ersten Enigma-Album und weisen zugleich in die Zukunft. Michael Cretus neues Meisterwerk war die lange Wartezeit wert.

Sie dauerte diesmal nicht drei, nicht sechs Jahre. Acht.