Backstage
Peter Michael BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelles Album

Facebook

Biografie

27.05.2013

Biografie: Peter Michael "Keine halbe Sachen"

Peter Michael, Biografie: Peter Michael Keine halbe Sachen

Ein oft zitiertes, trotzdem nicht weniger weises Sprichwort besagt: „Das Leben schreibt die schönsten Geschichten.“ Genau solch eine ganz wunderbare Geschichte hat auch Schlagersänger Peter Michael zu erzählen.

 

Doch von Anfang an: Der heute 24-Jährige begann schon früh, im Knabenchor seiner schwäbischen Heimat zu singen, schnell erkannte die Leiterin sein Talent und schickte ihn zu einer Gesangsprofessorin. Dort erhält er seit über zehn Jahren Unterricht. Sein Wunsch, Musik zu machen, wuchs in ihm von Jahr zu Jahr und schließlich fasste er einen Entschluss, der Folgen haben sollte. 

 


Peter Michael recherchierte die Adresse von Irma Holder und schrieb ihr einen Brief, in dem er all seine Gedanken und Vorstellungen von Musik zum Ausdruck brachte. Ein mutiger Schritt, denn Holder gilt nicht umsonst als die Grande Dame der Schlagermusik. Aus ihrer Feder stammen viele wunderbare Texte, die von Künstlern wie Helene Fischer, Howard Carpendale oder Andrea Berg gesungen zu erfolgreichen Hits in Deutschland wurden. „Ich habe in dem Brief versucht, meine ganzen Gefühle und Wünsche in Worte zu fassen. Aber wenn ich ehrlich bin, hätte ich nie damit gerechnet, dass überhaupt eine Antwort kommt“, erinnert sich Peter Michael. Seine ehrlichen Worte zeigten Wirkung.

 

Zwei Tage später klingelte das Telefon und an der anderen Seite der Leitung meldete sich Irma Holder. Viele Male hatte sie den Brief bereits gelesen und für sich festgestellt: „Dieser junge Mann meint es ernst.“ Sie sagte, dass sie ihr Mögliches für ihn getan hätte und beide nun abwarten müssten. Was sie Peter Michael nicht sagte, war, dass sein Brief inzwischen auf dem Tisch von Jean Frankfurter, einem der erfolgreichsten Komponisten in Deutschland und einem guten Freund und Kollegen von Irma Holder, lag. „Nach dem Gespräch mit Irma Holder war ich voller Hoffnung, dass sie mir weiterhelfen könnte. Doch als sich dann ein paar Tage später Jean Frankfurter bei mir meldete, konnte ich mein Glück nicht fassen“, lächelt er.

 

Der Erfolgsproduzent, der bereits mit Schlagergrößen wie Michelle, den Flippers oder Helene Fischer gearbeitet hat, bestand darauf, den jungen Mann persönlich zu treffen. Voller Vorfreude und mit seiner Mutter als Unterstützung im Gepäck besuchte Peter Michael ihn einige Wochen später im Studio und legte damit den Grundstein für die erfolgreiche Zusammenarbeit an seinem Debütalbum mit dem passenden Titel „Keine halben Sachen“. „Für mich beschreibt der Name des Albums mein Glück und die Entwicklung in den letzten Monaten. Mein Leben hat sich komplett verändert und ich kann jetzt mit voller Konzentration und tollen Menschen an meinem Traum vom Schlager arbeiten!“, erklärt er.

 

Auch wenn er eines der besten Produzenten-Teams der Branche und mit Uwe Kanthak einen renommierten Manager an seiner Seite hat, bleibt Peter Michael ganz bescheiden und bodenständig. Fragen zu möglichen Erfolgen oder seiner bevorstehenden Karriere begegnet er zurückhaltend – vielleicht auch, weil das nur am Rande mit seinem Kernanliegen zu tun hat. „Ich liebe einfach die Musik und habe das große Glück, mit ihr meine Gefühle ausdrücken zu können. Wie es in Zukunft weitergeht, werden wir sehen.“

 

Sicherlich eine Einstellung, die in der heutigen Showbranche nicht oft vorkommt, aber für Peter Michael typisch ist. Der 24-Jährige mag es ehrlich und im besten Sinne bodenständig.

 

Diesen Eindruck bestätigen auch die Titel auf seinem Album „Keine halben Sachen“. So erzählt der Song „Eintagsfliege“ von unserer Sehnsucht nach einem Partner, mit dem man alles teilen kann, und „Reiß die Mauern ein“ ruft zu mehr Ehrlichkeit in eben dieser Liebe auf. „Schnee von gestern“ thematisiert das Ende einer Liebe und die Suche nach neuer Hoffnung. Und das absolute Highlight „Bevor du fällst, fang ich dich auf“ ist ein musikalischer Vertrauensbeweis an Freunde und Familie für gute und für schlechte Zeiten.

 

Doch warum sind gerade heute Themen wie Liebe, Heimat und Familie so wichtig? „Gerade diese Werte gehen uns doch häufig verloren. Ich möchte den Menschen mit meiner Musik Freude machen und ihnen in schwierigen Situationen mit meinen Texten vielleicht auch etwas Hoffnung geben“, findet Peter Michael passende Abschlussworte. Mehr muss man wohl auch gar nicht mehr sagen.

 

Electrola veröffentlicht sein Debut-Album „Keine halben Sachen“ am 28. Juni 2013.

 

Weitere Informationen zu Peter Michael unter www.petermichael.de