Backstage
Regula Curti BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelles Album

Biografie

06.10.2011

Biografie

Regula Curti-Vaterlaus wurde in eine Schweizer Familie mit Wurzeln in der Stadt Zürich sowie der Region Weinland geboren. Sie wurde auf den Namen Regula nach einem christlichen Heiligen aus Zürich getauft.

Regulas Familie bestand aus leidenschaftlichen Musikern. Ihr Grossvater spielte Laute und sang im örtlichen Chor. Ihre Grossmutter und ihre Mutter, beide begeisterte Sängerinnen, lehrten Regula bereits früh die traditionellen schweizerischen und deutschen Volkslieder.

Musik und Kunst waren prägende Elemente in Regulas Kindheit und lenkten ihre Erziehung in diese Richtung. Mit acht Jahren begann Regula Violine zu spielen und erhielt Unterricht in Rhythmik. Später, nachdem sie eine Lehrerausbildung absolviert hatte, machte sie weitere Schulungen an der Akademie für Schul- und Kirchenmusik in Luzern und studierte Bratsche, Stimme und Rhythmik am Konservatorium in Zürich.

In den Jahren nach ihrer Studienzeit entdeckte sie auf Reisen die Schweiz und das Ausland. Sie arbeitete als Lehrerin aber auch im Personalmarketing. Musikinstrumente begleiteten sie durch diese ganze Zeit hindurch: Während einer stressigen Zeit, als sie in einer Unternehmensberatung in den USA tätig war, spielte sie in einem Streichquartett und nahm abends Unterricht am örtlichen Konservatorium. Aus der Musik schöpfte sie Erfüllung und Freude.

Im Jahr 1993 lernte Regula ihren Ehemann, den Schweizer Unternehmer Beat Curti, kennen. Ihre gemeinsame Liebe für die Musik und Kunst sowie ihre Spiritualität angesichts eines Lebens mit grosser Verantwortung brachte das Paar eng zusammen. Regula und Beat gaben sich ihr gegenseitiges Eheversprechen auf dem heiligen Berg Kailash in Tibet. Anschliessende Begegnungen mit bedeutenden buddhistischen, spirituellen Führern wie Sogyal Rinpoche, Thich Nhat Hanh und Seiner Heiligkeit dem Dalai Lama waren prägende Erfahrungen. Die offene Einstellung gegenüber dem Buddhismus bereicherte und stärkte das Paar in ihrem christlichen Glauben.

1998 absolvierte Regula einen Master in Musik- und Kunsttherapie – eine therapeutische Technik, die auf Musik, Stimme, Poesie, Malen und Tanz basiert, um geistige und physische Verwirrungen zu lösen. Zur selben Zeit öffnete Regulas Therapie- und Trainingscenter Haus der Klingenden Leere SEESCHAU seine Pforten, das an wunderschöner Seelage in Erlenbach in der Schweiz zu finden ist.

Dank zusätzlichem Training in der alten Yoga-Technik Kundalini Yoga des Yogis Bhajan konnte Regula die Therapieangebote im Zentrum SEESCHAU mit Kursen in spirituellen und kontemplativen Praktiken ergänzen. Kundalini Yoga vermittelt neben den dynamischen körperlichen Übungen die meditative Praktik des Mantra-Singens. Ihre Arbeit mit buddhistischen und hinduistischen Gebeten in der Tradition der Sikhs inspirierte Regula dazu, die christlichen Gebete zu singen und zu unterrichten. Die Tradition des Singens in Regulas Familie fand so seine Fortsetzung.

Als Regula vor einigen Jahren die tibetische Sängerin Dechen Shak-Dagsay kennenlernte, wurden die beiden Frauen rasch zu Freundinnen. Bestärkt durch ihr gemeinsames Interesse an Spiritualität und Religion gelang es Regula und Dechen im Jahr 2005 ein interreligiöses Treffen im Kloster Einsiedeln zwischen Seiner Heiligkeit dem Dalai Lama und Martin Werlen, dem Abt des Klosters Einsiedeln, zu organisieren. Der Dialog zwischen den zwei spirituellen Führern inspirierte Regula und Dechen dazu, die Verbindung zwischen dem Christentum und dem Buddhismus zu suchen. Das gemeinsame Singen von Gebeten ermöglichte es den beiden Frauen eine tiefe, emotionale Verbindung herzustellen – eine Verbindung der Liebe und des Respekts, bei der weltliche Unterschiede in den Hintergrund treten. Als Regula und Dechen die heilende Kraft des gemeinsamen Singens und Betens erkannten, verspürten sie das Bedürfnis, diese Erfahrung mit einem grösseren Kreis von Menschen zu teilen. So entstand die Idee für das CD-Projekt BEYOND.

Tina Turners Angebot eine gesprochene Einführung für BEYOND aufzunehmen, übertraf alle Erwartungen. Dank Tinas spiritueller Botschaft wird BEYOND Menschen auf der ganzen Welt erreichen und inspirieren und den Frieden in der Welt fördern. Mit der Einladung «sing every morning like the birds – singing takes you beyond» lässt BEYOND bei den Zuhörern jeden Tag von neuem Frieden und Respekt in ihrem Herz wachsen.

Regula und Dechen hoffen mit BEYOND SINGING eine weltweite Bewegung ins Leben zu rufen, die Menschen aller Glaubensrichtungen dazu inspiriert, zusammen zu beten und zu singen. Die Website www.beyondsinging.com, auf der auch die Botschaft von Tina Turner zu finden ist, wird als Plattform für die Bewegung dienen. Zusätzlich wird eine Version der CD «BEYOND SINGING – Buddhist and Christian Prayers» zum Mitsingen erhältlich sein.

Für Regula wurde mit der Umsetzung von BEYOND ein Traum wahr. Inspiriert durch den täglichen Austausch mit Schülern, Patienten und Arbeitskollegen in der SEESCHAU in der Schweiz, erinnert BEYOND daran, dass jedes Herz die Fähigkeit hat, zu heilen und Verbindungen zu schaffen. In Dankbarkeit an alle, die zum Erfolg dieses Projekt beigetragen haben. Wir sind alle Schüler und Lehrer für einander.