Backstage
The New Basement Tapes, The New Basement Tapes BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelles Album

The New Basement Tapes, Lost On The River, 00602537919062

Lost On The River

(Standard Edition)

Facebook

Biografie

21.11.2014

The New Basement Tapes, "Lost On The River", 2014

US-Produzentenlegende T-Bone Burnett erweckt zusammen mit Costello, Giddens, Goldsmith, James und Mumford verschollene Dylan-Songtexte zum Leben: "Lost On The River: The New Basement Tapes" erscheint am 21. November 2014

"Lost On The River: The New Basement Tapes", ein unter der Regie von Producer-Legende T-Bone Burnett entstandenes Gemeinschaftsalbum, an dessen Aufnahmen Elvis Costello, Rhiannon Giddens (Carolina Chocolate Drops), Taylor Goldsmith (Dawes), Jim James (My Morning Jacket) und Marcus Mumford (Mumford & Sons) mitgewirkt haben, erscheint am 21. November 2014 bei Electromagnetic Recordings/Harvest Records. Die Aufnahmen fanden im März 2014 in den Capitol Studios in Hollywood statt, wo sich Burnett und die beteiligten Musiker für zwei Wochen zusammensetzten, um die kürzlich aufgetauchten Songtexte, die Bob Dylan 1967 handschriftlich festgehalten hatte – also während der Entstehungszeit seines legendären "The Basement Tapes"-Albums –, musikalisch zum Leben zu erwecken.

Schon jetzt kann das Album in unterschiedlichen Konfigurationen vorbestellt werden:

Wer bei iTunes bzw. Amazon die aus 20 Songs bestehende Deluxe-Edition oder die Standard-Edition (15 Tracks) vorbestellt, bekommt fünf Vorab-Downloads gratis dazu! Zudem kann "Lost On The River: The New Basement Tapes" bei Amazon natürlich auch als Deluxe- und Standard-CD sowie als 2LP-Vinyl (180 Gramm) vorbestellt werden. Die Vinyl-Variante können Fans ab dem 28. Oktober auch beim lokalen Plattenhändler ihres Vertrauens vorbestellen und bekommen im Gegenzug eine limitierte 10"-EP, auf der fünf Albumtracks schon vorab zu hören sind – einer davon eine Woche lang exklusiv auf diesem Vinyl-Release!

Darüber hinaus gibt es unterschiedliche Paket-Angebote, die exklusiv über den offiziellen Webstore zum "New Basement Tapes"-Album zu haben sind. Dazu gehören unter anderem: 

  • ein limitiertes Box-Set des Albums, das die Deluxe-CD, die 180-Gramm-2LP, sechs Porträtfotos der beteiligten Musiker, fünf Drucke der kürzlich entdeckten Songtext-Handschriften von Bob Dylan, eine Lithographie vom Albumcover sowie die digitale Deluxe-Version enthält
  • eine limitierte Zahl von Vinyl-Testpressungen, die T-Bone Burnett signiert hat
  • Fans, die eines dieser Pakete vorbestellen, können ihren Namen außerdem auf einem Poster verewigen, das obendrein in limitierter Auflage erhältlich sein wird.

In den USA wird die Albumveröffentlichung zudem von einer Dokumentation namens "Lost Songs: The Basement Tapes Continued" von Regisseur Sam Jones begleitet, die am 21. November beim Sender Showtime ausgestrahlt wird. Jones, der zuvor die Wilco-Doku "I Am Trying To Break Your Heart" realisiert hatte, wirft in dem Film einen exklusiven Blick hinter die Kulissen und beleuchtet die Entstehung von "Lost On The River: The New Basement Tapes" vor dem Hintergrund des gleichnamigen Dylan-Klassikers. 

Bob Dylans "The Basement Tapes" ziehen seit knapp fünf Jahrzehnten Generationen von Musikern, Fans und Kritikern in ihren Bann. Zusammen mit den Musikern, die später The Band formieren sollten, nahm Bob Dylan während der Sommer- und Herbstmonate des Jahres 1967 mehr als 100 Songs im Keller eines kleinen Hauses im Norden des Staates New York auf, darunter etliche Karriere-Highlights wie "I Shall Be Released", "The Mighty Quinn", "This Wheel's On Fire", "You Ain’t Going Nowhere" und "Tears Of Rage".

"Lost On The River: The New Basement Tapes" ist ein musikalisches Ereignis, dessen Ursprung nun schon 47 Jahre zurückliegt: Das Album feiert die Entdeckung der verschollenen Dylan-Songtexte aus jener legendären Schaffensphase des Jahres 1967, und so war die Arbeit an diesen Songs eine einzigartige kreative Herausforderung für die Beteiligten – Burnett, Costello, Giddens, Goldsmith, James und Mumford –, die diese Aufzeichnungen knapp 50 Jahre später zum Leben erwecken durften. "Was während dieser zwei Wochen passiert ist, war für uns alle ein umwerfendes Erlebnis", so T-Bone Burnett, den Dylan mit diesem Unterfangen betraute. "Die ganze Stimmung im Studio war von Großzügigkeit, von gegenseitiger Unterstützung geprägt, was zugleich widerspiegelt, was für ein Geschenk und wie viel Vertrauen Bob uns entgegengebracht hat, als er uns diese Songtexte anvertraut hat."