Backstage
Volker Bengl BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelles Album

Biografie

04.12.2007

Jeder Weg hat ein Ziel

Volker Bengl, Volker Bengl Jeder Weg hat ein Ziel

"Das schöne an der Musik ist, dass sie so viele unterschiedliche Facetten hat. Jeder kann sich aus der Vielfalt die Musik aussuchen, die zu ihm und seiner momentanen Stimmung passt. Und die dann das Leben just in diesem Moment für jeden selber schöner und glücklicher macht." (Volker Bengl)

"Jeder Weg hat ein Ziel". Auch wenn das Ziel nicht immer sofort zu erkennen ist. So sind wir doch immer unterwegs auf der Suche, oft gefolgt von immer neuen Planspielen des Schicksals, die sich letztlich Leben nennen. "Jeder Weg hat ein Ziel" heißt das neue Crossover-Album des Star-Tenors Volker Bengl. Er ist ein Mensch, der in seinem Leben schon viele verschiedene musikalische Wege gegangen ist. Egal ob Klassik, Pop oder deutsche Volkslieder - Volker Bengl fühlt sich überall zu Hause.

Sein Weg zur Musik war ein steiniger. Doch hat er seinen Traum, irgendwann mal als Tenor auf der Opernbühne zu stehen, von Kindheit an nicht aus den Augen verloren. Heute verzaubert seine strahlende, warme Stimme regelmäßig Millionen Zuschauer in den unterschiedlichsten Musiksendungen und natürlich auf der Bühne.

Volker Bengl wurde in Ludwigshafen am Rhein geboren und kommt aus einer Handwerkerfamilie. Er verlebte zusammen mit seiner Schwester Ulrike eine glückliche aber materiell bescheidene Kindheit. Seine Schwester ist ebenfalls Sängerin. Als er mit sieben Jahren eine Platte mit Rudolf Schock hörte, wusste er, dass er Sänger werden muss. Doch erst einmal beendete er eine Lehre als Chemielaborant und erst mit zwanzig "outete" er sich als Sänger vor seiner Familie.

Im Gegensatz zur Familie waren die Gesangspädagogen von seinem Können noch nicht überzeugt und er begann ganz von vorne, indem er erst einmal Noten paukte und eisern übte, aber immer noch ohne Lehrer. Schließlich schaffte er den Sprung an die Musikhochschule in Mannheim, unterstützt von keinem Geringeren als Rudolf Schock, seinem Idol und späteren Förderer. Bengl studierte schließlich Gesang an der Hochschule für Musik Mannheim/Heidelberg und nahm nebenbei Privatstunden bei Rudolf Schock, Rina del Monaco und Erika Köth.

Es folgt ein Engagement am renommierten Staatstheater am Gärtnerplatz in München wo Volker Bengl über 16 Jahre sang. Daneben war und ist er Gast an über 50 deutschsprachigen Bühnen, wie z.B. an der Wiener Volksoper, der deutschen Oper Berlin, oder auch an der Dresdner Semperoper. Sein Repertoire umfasst rund 75 Opern und Operettenpartien. Er hat weltweit 800 Konzerte gegeben und war mit den Berliner Philharmonikern auf Tour. Volker Bengl ist einer der am häufigsten engagierten Operntenöre im Deutschen Fernsehen 150 TV-Sendungen wie die "Carreras Gala", "Melodien für Millionen", "Sonntagskonzerte", "Weihnachten mit dem Bundespräsidenten" hat er mittlerweile bestritten.

Volker Bengl verkörpert den ambitionierten, von Genialität getriebenen Musiker. Dogmen sind im schlicht zu langweilig. Er muss und will immer neue Wege gehen, neue Ziele finden. Der neue Tonträger verkörpert genau diese Rastlosigkeit, diese Neugier und das Bewusstsein nicht Musik um der Musik willen zu produzieren.

Volker Bengl ist ein Tenor für das Volk. Als stilistischer Globetrotter des Musiktheaters erreicht er jedermann und trifft immer ins Schwarze. "Ich sehe es als meine Berufung an, die Menschen über alle Genre Grenzen hinweg mit meiner Kunst glücklicher, positiver und optimistischer zu machen", kommt es ihm mit Überzeugung über die Lippen. Doch wenn es um die Klassiker geht, gibt es eine klare Präferenz: "Meine musikalische Liebe gilt ganz eindeutig dem Deutschen Lied und hier insbesondere Franz Schubert. Ich fühle fast eine Art Seelenverwandtschaft zu ihm – ohne dabei anmaßend sein zu wollen. Für mich ist Schubert das musikalische Genie überhaupt!" Diese Liebe ist auf dem Album mit dem Duett "Mille Cherubini In Coro", das er zusammen mit Anna Maria Kaufmann aufgenommen hat, erfahrbar.

Der Tonträger "Jeder Weg hat ein Ziel" ist eine gelungene Klassik-Crossover-Produktion, die in einzigartiger Weise klassische Elemente mit musikalischen Zügen der Pop und Rock-Musik vereint. Als eindrucksvoller Beweis für dieses Konzept steht unverrückbar die Neu-Vertonung des Tabaluga Liedes "Nessaja" von Peter Maffay. Kreuz und die Quer lässt Bengl die Mauern der musikalischen Begrenztheiten fallen. Gemischt wird was ihm gefällt. Da taucht mit "Möglicherweise ein Walzer" ein Titel von Hermann van Veen neben der bekannten Hymne "Amigos Para Siempre" (im Duett mit Eva Lind) von Andrew Loyd Webber (die er seinerzeit für die Olympiade in Barcelona 1992 geschrieben hat) auf. Ein echter Höhepunkt des Albums ist die aktuelle Single "Es gibt nur eine Sonne". Eine Ballade eingerahmt von orchestralen Klangwelten, die die Nackenhaare garantiert stramm stehen lässt. Einfach wunderbar. Und so kommt der Hörer Song für Song ins Schwärmen und Schwelgen.

"Jeder Weg hat ein Ziel" wird in jeder Phase des Hörens dem persönlichen Anspruch des Tenors gerecht: "Meine Musik soll einen positiv gestimmten Hörer hinterlassen, der Mut zum Leben und Spaß am Leben hat." Dem wäre nichts hinzuzufügen....

Weitere Informationen unter www.volkerbengl.de