Charles Lloyd | News | Exklusives Deutschlandkonzert von Charles Lloyd

Charles Lloyd
21.06.2013

Exklusives Deutschlandkonzert von Charles Lloyd

Im Februar diesen Jahres begeisterte der amerikanische Saxofonist Charles Lloyd im Duo mit dem Pianisten Jason Moran das Münchner Publikum mit seinem Gastspiel im Rahmen der ECM–Konzertreihe im Haus der Kunst. Nun kommt er erneut nach München:

Am 3. Juli gibt der große Musiker ein Konzert im Amerika Haus – mit dem Schlagzeuger Eric Harland und dem indischen Tabla-Meister Zakir Hussain, in jener Besetzung also, die 2004 das vielgerühmte Album „Sangam“ einspielte.

Das Gastspiel findet im zeitlichen Umfeld der europäischen Uraufführung des Dokumentarfilms über Lloyds Leben „Arrows Into Infinity“ beim Filmfest München am 2. und 4. Juli statt.

Bereits in den 1960ern war Charles Lloyd einer der einflussreichsten Jazzmusiker. Mit 20 katapultierte der Saxofonist sich auf die Weltbühne, brach noch vor Miles Davis traditionelle Grenzen und beeindruckte durch sein innovatives Spiel. Mit 30 verschwand er von der Bildfläche und zog sich im kalifornischen Big Sur zurück. Erst in den späten Achtzigern kehrte er wieder auf die Szene zurück. Seitdem hat er sein musikalisches Schaffen mit einer Reihe von gefeierten Alben und Tourneen fortgesetzt und gilt heute als legendärer Meister des zeitgenössischen Jazz.
>>>Wir verlosen 2x2 Konzertkarten für Charles Lloyd

Mittwoch, 03.07.2013, 20 Uhr
Amerika Haus München, Karolinenplatz 3, 80333 München
Karten über München Ticket:
Tel. 089/54818181
www.münchenticket.de

Der Dokumentarfilm über das Leben von Charles Lloyd
Arrows Into Infinity
USA 2013, R:Dorothy Darr / Jeffery Morse
Europäische Premiere beim Filmfest München:
2. & 4. Juli 2013, Gasteig, Carl-Orff-Saal
 

Weitere Musik von Charles Lloyd

Mehr von Charles Lloyd