Chris Boettcher | Biografie

Chris Boettcher: Comedian – Moderator – Entertainer

Chris Boettcher: Comedian – Moderator – Entertainer
Als Comedian, Sänger und Musiker hat sich Chris Boettcher weit über die Grenzen Bayerns hinaus einen Namen ersungen – zunächst als „Frühaufsänger“ von Antenne Bayern, dann mit seinen Kult-Serien bei Bayern 3, mit „Lothar & Franz“ und „Loddars Fränglisch“, der „Fußball-Taskforce“ und dem „Profi-Kicker-Mega-Super-Bayern-Bus“. Sein Kult-Ulk „10 Meter geh’“ wurde sowohl zum Oktoberfesthit 2009 als auch in der hochdeutschen Version von Ballermann-Barde Markus Becker und der Kölschen Version der „Cöllner“ zum Faschings- bzw. Karnevalskracher 2010.
1994          
Moderator und Comedy-Autor beim landesweiten Radiosender Antenne Bayern, überrascht als moderierender und zur Gitarre singender „Frühaufsänger“ 160 Bayern live in deren Schlafzimmer
Eigene Comedy-Rubrik „Liederwahnsinn“, erste Tournee mit Bühnenprogramm „Liederwahnsinn“
5. Platz beim „Wahren Grand Prix“ im ZDF
1999          
Erste CD „Liederwahnsinn“ veröffentlicht.
Wechsel zu Bayern 3, regelmäßige Rubriken als „Chris Boettcher singt“ und „Lothar & Franz“
Zweite Tournee mit Live-Show „Be a Star“
2001          
Veröffentlichung der CD „Be a Star“
2002          
Auftritte u.a. bei Festivals wie Rock am Ring, Rock im Park, Antenne Bayern-Sommerfest vor 40.000 Zuschauern, Tollwod München
TV: mehrmals „Otti´s Schlachthof“ (ARD), Grünwalds Freitagscomedy (Bayerisches Fernsehen), Kabarett aus Franken (Bayerisches Fernsehen), „Wunschbox“ (ARD) u.a.
Von 2002 bis 2007 regelmäßig Lockvogel bei „Verstehen Sie Spaß“ (ARD)
2003          
CD „Lothar & Franz“ erscheint und erreicht Platz 60 der bundesdeutschen Album-Charts
2005          
Veröffentlichung CD „Single“, 15 deutsche Popsongs aus eigener Feder plus Konzert-Tour
2006          
Neue Rubrik „Die unglaubliche Fußball Task Force“ in Bayern 3
2007          
Veröffentlichung der CD „Eddie & the Mundsters“. Mit neuem Programm ”Boettcher live" auf Tournee
2008          
VÖ der CD „Chris Boettchers unglaubliche Fußball Task Force“
2009         
VÖ der Live-CD „Chris Boettcher live im Schlachthof“ und Single-CD „Männer über 40“ Verleihung des Kitzinger Schlappmaulordens an Chris Boettcher Single-CD „10 Meter geh’“ erreicht Platz 38 der Single-Charts und wird Wies’n-Hit 2009. Mit dem neuen Programm „Bavarian Super Hero“ auf Tournee
2010         
VÖ der Live-DVD „Bavarian Super Hero“ Buch „Fränglisch mit Loddar. Again what learned!“.Solo-Sendung „Lach doch! – Chris Boettcher im Portrait“ (BR–Fernsehen). Solo-Programm „Paparazzo“ im Circus Krone München und in der Sparkassen-Arena Landshut
2011
Tour & Live- CD „Paparazzo“. Lesereise zum Buch & Hörbuch „Die Krone der Erschöpfung“
2012
neues Musik-Album „Hoaß & Koid“
Pressestimmen
„ … mit bestem Musik-Entertainment und grandioser Parodie das Publikum zu Lachsalven verführt“
Süddeutsche Zeitung
„Fetzige Ohrwürmer, schnelle Pointen und – seine Spezialität – treffende Parodien. Sympathisch, quirlig und unheimlich unterhaltsam!“
Münchner Merkur
„Comedy, dass die Bude kracht!“
Main Echo
„Ein Multitalent zeigt erfolgreich, was es kann.“
Neuburger Rundschau
„Der Loddar ruft den Kaiser an und alles biegt sich vor Lachen!“
Coburger Neue Presse
Bisherige Programme / Alben
1999                   Liederwahnsinn
2001                   Be a Star
2003                   Lothar & Franz
2005                   Single
2007                   Eddie & the Mundsters feat. Chris Boettcher: Ich äääh liebe Dich äääh (Single)
2008                   Chris Boettchers unglaubliche Fußball Task Force
2009                   Live im Schlachthof
                            Männer über 40 (Single)
                            10 Meter geh’ (Single)
2010                   Bavarian Super Hero (DVD)
                            Fränglisch mit Loddar. Again what learned! (Buch)
2011                   Paparazzo (D–CD)
                            Die Krone der Erschöpfung (Buch)
2012                   Hoaß & Koid (CD)
www.chris-boettcher.de