ECHO Klassik 2012: UNIVERSAL MUSIC Künstler in 12 Kategorien erfolgreich

ECHO Klassik 2012: UNIVERSAL MUSIC Künstler in 12 Kategorien erfolgreich

  v.l.n.r.: Frank Briegmann (President UNIVERSAL MUSIC Deutschland, Österreich, Schweiz und Deutsche Grammophon), Tori Amos, Miloš Karadaglić. v.l.n.r.: Mark Wilkinson (President Deutsche Grammophon), Christian Kellersmann (Managing Director Universal Music Classics & Jazz), Anna Prohaska, Frank Briegmann (President UNIVERSAL MUSIC Deutschland, Österreich, Schweiz und Deutsche Grammophon), Miloš Karadaglić, David Garrett.  
Berlin, 14.10.2012 – Heute Abend wurden im Konzerthaus Berlin die ECHO Klassik Awards 2012 verliehen. Preise in 12 Kategorien gingen an Künstler von UNIVERSAL MUSIC. Erstmals moderierte der Ausnahmekünstler und selbst fünffache ECHO Klassik Preisträger Rolando Villazón die Gala, gemeinsam mit TV–Star Nina Eichinger.

Im Mittelpunkt der Gala standen aber wie immer die Preisträger: sowohl große Stars als auch junge Talente. Eine besondere Ehre wurde Daniel Barenboim zuteil, der in diesem Jahr für sein Lebenswerk ausgezeichnet wurde. Er bedankte sich per Videobotschaft für seine Auszeichnung. Darüber hinaus gingen auch so begehrte Kategorien an UNIVERSAL MUSIC Künstler wie „Sängerin des Jahres“ an die amerikanische Sopranistin Renée Fleming, „Konzerteinspielung des Jahres“ an Stargeigerin Anne-Sophie Mutter, „Dirigent des Jahres“ an den Chefdirigenten des Gewandhausorchesters Leipzig, Riccardo Chailly und der „Bestseller des Jahres“, in der David Garrett mit seinem aktuellen Album „Legacy“ siegreich war. Über einen ECHO Klassik konnten sich ebenfalls Tori Amos („Klassik ohne Grenzen“), Anna Prohaska („Nachwuchskünstlerin / Gesang“), Miloš Karadaglić („Nachwuchskünstler / Instrumental“), Maurizio Pollini („Konzerteinspielung des Jahres / 19. Jh“), Hilary Hahn („Kammermusik-Einspielung des Jahres / 20. und 21. Jh.“), Rafał Blechacz („Solistische Einspielung des Jahres / 20. und 21. Jh.“) sowie Jonas Kaufmann und Claudio Abbado („Operneinspielung des Jahres / 19. Jh.“) freuen.

Neben Rolando Villazón, dem Moderator des Abends, begeisterten auch Anna Prohaska und David Garrett das Publikum mit ihren Live Auftritten. ECHO Klassik-Gewinnerin 2012 Tori Amos und Startrompeter Till Brönner hielten Laudationen.

Der ECHO Klassik gehört zu den renommiertesten Musikawards der Welt. Die Deutsche Phono-Akademie – das Kulturinstitut des Bundesverbandes Musikindustrie – ehrt mit ihm seit 1994 jährlich herausragende und erfolgreiche Leistungen nationaler und internationaler Künstler. Ein wesentliches Ziel des ECHO Klassik ist, nicht nur Weltstars für ihre musikalischen Leistungen auszuzeichnen, sondern auch herausragende junge Talente mit Auszeichnungen zu fördern. Der ECHO Klassik wird von einer Jury vergeben, die ihr Urteil sowohl nach künstlerischer Qualität als auch nach Publikumserfolg fällt. Die Vergabe des ECHO Klassik spiegelt damit nicht nur die Meinung von Kritikern wider, sondern auch die Wertschätzung durch Musikkäufer. Die Jury setzt sich aus dem Arbeitskreis Klassik des Bundesverbandes Musikindustrie, unabhängigen Branchenexperten und der ZDF–Musikredaktion zusammen.

Frank Briegmann, President UNIVERSAL MUSIC Deutschland, Österreich, Schweiz und Deutsche Grammophon: „Ich gratuliere allen Preisträgern und freue mich sehr, dass unsere Künstler wieder so großen Erfolg hatten. Nicht nur die Zahl, sondern auch die Auswahl der Kategorien zeigen, wie breit UNIVERSAL MUSIC aufgestellt ist. In erster Linie gehören die Preise natürlich den herausragenden Musikern. Gleichzeitig sind sie aber auch Bestätigung der Arbeit des gesamten Teams im Hintergrund und hier besonders unserer beiden Klassiklabels DECCA und Deutsche Grammophon. Ich danke den Organisatoren und unserem Medienpartner ZDF für die gelungene Veranstaltung.“


Die diesjährigen UNIVERSAL MUSIC Preisträger sind:

Sängerin des Jahres
Renée Fleming
Poèmes

Dirigent des Jahres
Riccardo Chailly
Beethoven: The Symphonies

Würdigung des Lebenswerkes
Daniel Barenboim

Nachwuchskünstlerin (Gesang)
Anna Prohaska
Sirène

Nachwuchskünstler (Gitarre)
Miloš Karadaglić
Mediterráneo

Klassik-ohne-Grenzen-Preis
Tori Amos
Night of Hunters

Konzerteinspielung des Jahres (20./21. Jh.)/Violine
Anne-Sophie Mutter
W. Rihm: Lichtes Spiel & S. Currier: Time Machines

Konzerteinspielung des Jahres (19. Jh.)/Klavier
Maurizio Pollini
Brahms: Klavierkonzert Nr. 1 op. 15

Operneinspielung des Jahres (19. Jh.)
Claudio Abbado/Jonas Kaufmann
Beethoven: Fidelio

Kammermusik-Einspielung des Jahres (20./21. Jh.)/Streicher
Hilary Hahn
C. Ives: Vier Sonaten

Solistische Einspielung des Jahres (20./21. Jh.)/Klavier
Rafał Blechacz
Debussy – Szymanowski

Bestseller des Jahres
David Garrett
Legacy
Mehr von Universal Music