Maximilian Paproth wechselt zu UNIVERSAL MUSIC

Maximilian Paproth wechselt zu UNIVERSAL MUSIC

Berlin, 08.01.2018 – Maximilian Paproth wechselt mit Wirkung zum 1. Februar 2018 als Senior Director A&R Central Europe zur UNIVERSAL MUSIC Group. Der erfahrene Musikmanager unterstützt in seiner neu geschaffenen Funktion die A&R–Arbeit der UNIVERSAL MUSIC Labels in Deutschland und den länderübergreifenden Kreativaustausch zwischen Labels und Künstlern in Central Europe. Paproth berichtet an Frank Briegmann, President & CEO Central Europe UNIVERSAL MUSIC und Deutsche Grammophon.
Maximilian Paproth gründete 2001 sein eigenes Label und einen angeschlossenen Musikverlag. Von 2003 bis 2013 war er für den Budde Musikverlag als International Sync Manager und A&R tätig, die letzten drei Jahre zusätzlich auch als Geschäftsführer der Budde Music Ltd. mit Sitz in London. Danach wechselte er zu SonyATV als Senior A&R Manager, wo er ab August 2014 zusätzlich die Rolle als European Creative im Europateam übernahm. In den letzten zwei Jahren vor seinem Wechsel leitete er die A&R/Creative Abteilung als Head of Creative bei SonyATV für die Länder Deutschland, Österreich und die Schweiz. Maximilian Paproth absolvierte ein Studium der europäischen Betriebswirtschaftslehre und eine Ausbildung zum Kaufmann für audiovisuelle Medien. Zu seinen Publishing Signings zählen unter anderem Milky Chance, Annenmaykantereit, Felix Jaehn, Wincent Weiss, Joris, Max Giesinger, Moderat, Digitalism und Cubeatz.
Maximilian Paproth, Senior Director A&R Central Europe: „Ich danke Frank und dem gesamten Management Team für das Vertrauen und freue mich sehr auf die neue Herausforderung. Gemeinsam mit meinen Kolleginnen und Kollegen in den Territorien werden wir das internationale Potential vieler Künstler neu bewerten und gemeinsam mit ihnen Strategien für eine europäische Karriere-Entwicklung schaffen und umsetzen.“
Frank Briegmann, President & CEO Central Europe UNIVERSAL MUSIC und Deutsche Grammophon: „Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit Max. Mit seinem erstklassigen Know-how und seiner Erfahrung aus der European Creative Rolle werden wir die europäischen Märkte noch besser für unsere Künstler erschließen und die kreative Zusammenarbeit zwischen den Territorien stärken. Max wird in Abstimmung mit unseren Labels auch als Ansprechpartner für unsere aktuellen bzw. zukünftigen Künstler fungieren. Ich wünsche ihm und allen Teams, mit denen er zusammenarbeitet, viel Erfolg.“
 
Mehr von Universal Music