Dustin O'Halloran | News | Dustin O'Halloran neues Mitglied der DG-Künstlerfamilie

Dustin O’Halloran

Dustin O’Halloran neues Mitglied der DG-Künstlerfamilie

Dr. Clemens Trautmann, Rosalie Vos, Dustin O’Halloran, Christian Badzura, Hans-Christian Lohs, Nanja Maung Yin
© Bernd Jaworek
05.09.2019
Wie die Deutsche Grammophon am 5. September bekannt gibt, beginnt das Label die künstlerische Zusammenarbeit mit dem in Reykjavík und Los Angeles ansässigen Pianisten und Komponisten Dustin O’Halloran.
"Seit Ewigkeiten haben meine klassischen Lieblingsaufnahmen eines gemeinsam: das Gelblabel. In den letzten Jahren ist es auch Heimat von zeitgenössischer Musik, die mich begeistert", sagt O’Halloran, der v.a. mit seinen Filmmusiken zu u.a. Sofia Coppolas “Marie Antoinette” und Drake Doremus' “Like Crazy” große Erfolge feierte. Ausgezeichnet wurde O’Halloran 2015 mit einem Emmy Award für die mit dem Golden Globe ausgezeichnete Fernsehserie “Transparent”. Die Musik zum Film “Lion – Der lange Weg nach Hause”, die er gemeinsam mit Hauschka komponierte, brachte ihm u.a. Nominierungen für Oscar, Golden Globe, BAFTA und Critics' Choice ein.
"Dustin hat eine eigenständige Stimme als Komponist. Das gilt für seine Werke für Klavier und Streicher mit ihrem geradezu hypnotischen Charakter, aber auch für seine vielschichtigen Soundtracks, durch die er jeder Filmhandlung eine weitere Reflexionsebene gibt." (Dr. Clemens Trautmann, Präsident von Deutsche Grammophon)
Bereits für den 8. November hat die Deutsche Grammophon bereits eine erste Veröffentlichung Dustin O’Hallorans angekündigt. Mit “Sundoor” erscheint das 20-minütige Werk „196 HZ“ als eine Adaption einer Komposition von 2017, die für die Installation “Sundoor at World’s End” das Künstlers Slater Bradley während der 57. Biennale in Venedig zu sehen war, digital und auf Vinyl.
Ein erstes Album von Dustin O’Halloran bei DG ist bereits ist für kommendes Jahr geplant. Christian Badzura, Senior Director New Repertoire von Deutsche Grammophon, betont: “Seit fast zwei Jahrzehnten komponiert und spielt er [Dustin O’Halloran] seine zeitlose Musik – als erfolgreicher Solokünstler und in musikalischen Partnerschaften. Seine Begabung für Minimalstrukturen und kraftvolle, lyrische Melodien in seinen Solowerken ist faszinierend, und seine unverwechselbare musikalische Sprache besticht in seinen viel gelobten Filmmusiken und künstlerischen Auftragswerken.”