Element Of Crime | Musik | Lieblingsfarben und Tiere

Lieblingsfarben und Tiere
Lieblingsfarben und Tiere
VÖ: 26. September 2014
Element Of Crime
01
Am Morgen danach
03:42
02
Lieblingsfarben und Tiere
04:13
03
Schade dass ich das nicht war
02:31
04
Rette mich (vor mir selber)
03:58
05
Liebe ist kälter als der Tod
04:10
06
Schwert, Schild und Fahrrad
04:46
07
Immer so weiter
03:16
08
Dunkle Wolke
03:47
09
Dieselben Sterne
03:06
10
Wenn der Wolf schläft müssen alle Schafe ruhen
03:44

Streamen und Downloaden

Kaufen

Produktinformation

Element of Crime blicken auf eine nunmehr fast 30-jährige Bandkarriere mit 13 Studioalben, 3 Greatest Hits-Alben und 1 Live-Album zurück – das macht summa summarum rund 187 Songtitel, wenn wir uns nicht täuschen. Seit jeher gelingt es der Band rund um den Frontmann und Schriftsteller Sven Regener (“Herr Lehmann” und Sequels “Neue Vahr Süd” und “Der kleine Bruder”) stets aufs Neue, mit Worten das eigentlich Unsagbare zu beschreiben. Nach fünf Jahren Durstzeit für die Fans kündigten Element of Crime ihr neues Studioalbum für den 26. September 2014 unter dem Titel “Lieblingsfarben und Tiere” an und schicken die gleichnamige Single als erste musikalische Hörprobe voraus.
Mit zehn brandneuen selbstkomponierten und nach Perfektionismus strebenden Tracks nähert die vierköpfige Band sich somit bald ihrer runden 200-Marke an veröffentlichten Songs. Auf eines ist Verlass: Ihren langjährigen und treuen Fans präsentiert sich die Band auf dem neuen Silberling musikalisch wie textlich wie sie immer waren und gleichzeitig doch völlig anders. Dank Regeners goldenem Händchen für Lyric, Phantasie und Poesie, führen seine Texte scheinbar mühelos von Alltagsbanalitäten zu existentiellen Gedankenblitzen. Allein ihm gelingt es, mit deutschen Worten das scheinbar Unsagbare zu formulieren.
Auf “Lieblingsfarben und Tiere” finden sich präzis gespielte, rumpelnde Balladen, als träte Bob Dylan mit Band auf einer Kleinstadtkirmes auf, ebenso wie walzerartige, aus der Ferne mexikanisch klingende Stücke, bei denen die Musiker wegen der glühenden Sonne hoffentlich weiße Cowboyhüte tragen.
Und was ist anders? Instrumentell probieren Element of Crime mehr aus. Die Trompeten spielen nicht nur das Stück, sondern spielen mit ihm. Hier und da mischt sich Jazz ein, die Gitarren klingen manchmal verzerrter, verrückter als früher. Die Instrumente, zu denen sich auch gerne ein Saxophon gesellt, führen zusammen ihren eigenen Tanz auf. Die Gitarren jaulen, klingeln und krächzen wie in versunkenen Hippie-Zeiten, als man sich wie die Kinder mit Blumen im Haar traf.
Das gesamte Album klingt musikalisch komplexer, angenehm zerzauster als zuletzt, aber dabei, keine Sorge, nie doof experimentell, falsch ambitioniert oder prätentiös. Es sind und bleiben Element of Crime. Und das sind: Sven Regener, Jakob Ilja, David Young und Richard Pappik.
Produziert wurde “Lieblingsfarben und Tiere” von David Young und Element of Crime, aufgenommen von Gerd Krüger im Tritonus Tonstudio in Berlin und abgemischt von Roger Moutenot im Haptown Studio in Nashville, USA.
Veröffentlichung
2014-9-26
Format
CD
Label
Vertigo Berlin
Bestellnummer
00602537896745

Weitere Musik von Element Of Crime

Mehr von Element Of Crime