Florence + The Machine | News | Florence + The Machine-Frontfrau Florence Welch im Interview mit dem Rolling Stone

Florence and the Machine 2015
29.07.2015

Florence + The Machine-Frontfrau Florence Welch im Interview mit dem Rolling Stone

Radfahren, lesen, essen, schlafen und natürlich Musik aufnehmen: So sah der Alltag für Florence Welch während der Arbeiten am aktuellen Florence + The Machine-AlbumHow Big How Blue How Beautiful” aus. “Ich lebte wie eine Nonne”, sagt sie im Interview mit dem Rolling Stone Magazin und beichtet im selben Atemzug, dass sie zuvor eine lange Zeit sehr ungezügelt gelebt hatte. Möglichst viel Spaß haben, lautete ihr Motto.

Von gebrochen Füßen und Geistern: Florence Welch im Interview

Die schwierige Trennung von ihrem Freund verarbeitete die heute 28-Jährige zunächst wild feiernd, zog dann einen Schlussstrich und schüttete all ihre Emotionen und Erfahrungen in ihre Musik. Lest euch jetzt das vollständige Interview mit der “Queen Of Peace”-Sängerin durch und erfahrt mehr über die turbulentesten und ruhigsten Phasen ihres Lebens, wieso sie auf dem Coachella Festival 2015 halb nackig – und mit einem gebrochenen Fuß – auf der Bühne lag und welche Erfahrungen sie als Teenager mit Friedhof-Geistern machte.
Mehr von Florence + The Machine