Giant Rooks | Biografie

Giant Rooks – Watershed — Singleinfo

Giant Rooks gehören zu den talentierten Songschreibern ihrer Generation. Nach der gefeierten „Wild Stare“-EP (mit knapp 50 Millionen Streams) erscheint am 31.01.2020 ihre neue Single „Watershed“ – und im Frühjahr geht es auf ausgedehnte Hallentournee durch ganz Europa.
2015 gründen Sänger Frederik Rabe, Gitarrist Finn Schwieters, Bassist Luca Göttner, Keyboarder Jonathan Wischniowski und Drummer Finn Thomas Giant Rooks. Seitdem hat die Band sich mit riesigen Schritten weiterentwickelt und ist nicht nur aus der deutschen Musikszene nicht mehr wegzudenken. Ganz egal ob London, Berlin oder Mailand – die Menschen vor der Bühne teilen ein Gefühl, ein Mind-Set, gehen auf im Moment. Die Haltung der Giant Rooks ist kosmopolitisch, genau wie ihr Sound. Die fünf Neu-Berliner Anfang 20 schreiben strahlende, euphorische Popsongs mit genau dem richtigen Hauch an wissender Melancholie: „Watershed“ beginnt mit einem verhallten Klavier und der Hook des Songs, die sich direkt einbrennt: „Watershed in my head / I‘ll light it all up“. Ein perfekt arrangierter Indie-Pop-Song, der in seiner fließenden Struktur Anleihen an House und elektronische Musik nicht versteckt, sie gekonnt miteinander verschmelzen lässt. Das liegt nicht nur am träumerischen Klavierspiel, sondern auch an der differenzierten Melodieführung von Sänger Frederik Rabe.
Im Video zu „Watershed“ sieht man die Band in ihrem Studio umgeben von jungen Protagonisten, die sich neu verlieben – in Momente, in Orte, in Details, in ein Gefühl. Es geht um Anfänge, um einen Neubeginn, der sich von Euphorie begleitet aber dennoch erst zaghaft aus einer altbekannten Vertrautheit entwickelt. Der Proberaum der Band ist Sinnbild dieser Renaissance.
Gerade erst haben Giant Rooks eine 1-Live Krone gewonnen, einen der großen deutschen Musikpreise – und das, ohne vorher ein Album veröffentlicht zu haben. 2020 wird das Jahr der Giant Rooks. Und die Band lädt dazu ein, sich mit auf die Reise zu begeben.