Jamiroquai | News | Gründungsmitglied Toby Smith von Jamiroquai ist verstorben

Jamiroquai 2017
18.04.2017

Gründungsmitglied Toby Smith von Jamiroquai ist verstorben

Die Trauer ist groß: Toby Smith gehörte rund ein Jahrzehnt als Keyboarder zu Jamiroquai und war neben Frontmann Jay Kay Gründungsmitglied der Acid-Jazz-Band. Nach fünf gemeinsamen Alben und vielen erfolgreichen Songs wie “Virtual Insanity”, “Deeper Underground” und “Space Cowboys” stieg er 2002 aus der Gruppe aus, um mehr Zeit für die Familie zu haben. Der Musikbranche blieb Toby dennoch als Manager und Produzent treu. Am Dienstag dem 11. April 2017 ist der Musiker nun im Alter von 46 Jahren verstorben - doch erst jetzt fühlte sich die Band bereit, die traurige Nachricht mit ihren Fans zu teilen.

Jamiroquai trauern um Toby Smith

Auf der Facebook-Seite der Band erinnert Jay Kay in einem langen, emotionalen Post an Toby Smith. Er beschreibt, Toby habe “lange gegen eine Krankheit gekämpft” und den Eindruck gemacht, er könne den Kampf gewinnen. “Ich werde dich so sehr vermissen, Tobesman”, schrieb der Sänger, “ich werde immer so stolz auf dich sein. Reite den Wind, mein Freund. Nichts kann dich jetzt noch aufhalten.” Dazu teilte der 47-Jährige drei Fotos:

Jay Kay bedankt sich für die zahlreichen Nachrichten

Darüber hinaus bedankt sich Jay Kay im Namen der Band für die rührende Anteilnahme der Fans: “Vielen Dank an alle für die freundlichen Nachrichten, die im Zusammenhang mit Toby stehen. Sie sind eine große Unterstützung für seine Familie und für mich ist es schön zu wissen, wie sehr sein großartiges Talent geschätzt wurde und wie schmerzlich er vermisst wird.”

Auch ehemaliges Bandmitglied Stuart Zender meldet sich emotional zu Wort

Auch Stuart Zender, ebenfalls ein damaliger Jamiroquai-Bandkollege, erinnert an seinen Freund auf Instagram: “Mein großer Bruder Toby ist auf die andere Seite gegangen”, teilte er seinen Fans mit und fügte hinzu: “Er war der talentierteste Musiker, mit dem ich je zusammengearbeitet habe.”
Ein Beitrag geteilt von SZ (@stuartzender) am 15. Apr 2017 um 3:07 Uhr

Weitere Musik von Jamiroquai

Mehr von Jamiroquai