Jim Knopf | News | Auf ins Lummerland: "Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer" startet in den Kinos

Auf ins Lummerland: “Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer” startet in den Kinos

Jim Knopf Kinostart News
29.03.2018
Die fantasievolle Geschichte rund um den Jungen Jim Knopf und seinen besten Freund Lukas prägte Generationen von Kindern und Erwachsenen. Die berühmte Melodie aus der Adaption der "Augsburger Puppenkiste" geht dabei wohl niemandem aus dem Kopf. Mit einer starbesetzten Verfilmung kommt Jim Knopf nun auf die große Kinoleinwand. Mit dabei sind unter anderem Henning Baum als Lukas, Annette Frier als Frau Waas, Christoph Maria Herbst als Herr Ärmel, Uwe Ochsenknecht als König Alfons der Viertel-vor-Zwölfte, Milan Peschel als Scheinriese Herr Tur Tur, Rick Kavanian als die Wilde 13 sowie Michael Bully Herbig als die Stimme von Halbdrache Nepomuk. Die Rolle des Jim Knopf hat der britische Nachwuchsschauspieler Solomon Gordon übernommen.
Zusammen mit ihrer Lokomotive Emma machen sich Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer auf die Suche nach der entführten Prinzessin Li Si und erleben das Abenteuer ihres Lebens. Von der Idee bis zur Fertigstellung hat "Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer" alle Beteiligten fast sechszehn Jahre lang beschäftigt. Ab dem 29. März können Jung und Alt die atemberaubende Neuinszenierung des Klassikers auf der großen Leinwand bestaunen. Das Originalhörspiel mit der Filmmusik und den Originalstimmen ist bereits vorbestellbar und ab dem 20. April überall erhältlich.

"Eine Insel mit zwei Bergen…": Michael Endes Roman verbindet Generationen

Mehr als 60 Jahre nachdem Michael Ende die phantastische Heldenreise der ungleichen Freunde erfand, adaptieren Regisseur Dennis Gansel und Produzent Christian Becker den zeitlosen Literaturklassiker "Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer" neu. Mit 25 Millionen Euro gehört die aufwändige  Realverfilmung zu den teuersten deutschen Filmproduktionen. Der Film begeistert mit moderner Kinomagie und feiert zugleich die nostalgischen Momente, die Generationen von Kindern und Eltern mit Michael Endes Meisterwerk verbinden.
"Wir merkten, dass jeder von uns seine ganz persönlichen Erlebnisse mit Jim Knopf verband", sagt Produzent Christian Becker,"bei mir war es die Augsburger Puppenkiste, bei unserem Drehbuchautor Dirk Ahner war es der Roman, bei Sebastian Niemann war es die Mischung aus Roman, Hörspiel und Puppenkiste. Wir nahmen uns vor, Michael Endes Geschichte mit Hilfe einer zeitgemäßen Realverfilmung auch für künftige Generationen lebendig zu halten."

Weitere Musik von Jim Knopf

Mehr von Jim Knopf