Matthias Arfmann | News | Programmtipp: Matthias Arfmanns "Ballet Jeunesse" auf Arte

Programmtipp: Matthias Arfmanns “Ballet Jeunesse” auf Arte

Am Abend des 28. Oktober widmet sich Arte Matthias Arfmanns Projekt “Ballet Jeunesse”. Neben einer Dokumentation ist ein Livemitschnitt mit der NDR Radiophilharmonie zu sehen.
Matthias Arfmann, Milan Meyer-Kaya, Peter Imig, Onejiru, Sebastian Maier, Chassy Wezar
Matthias Arfmann, Milan Meyer-Kaya, Peter Imig, Onejiru, Sebastian Maier, Chassy Wezar© Gulliver Theis / Decca Records
23.10.2018
Zwei Jahre ist es her, dass Matthias Arfmann sein Album “Ballet Jeunesse” veröffentlichte. Der Musikproduzent hatte es sich zum Ziel gesetzt, junges Publikum für die Klassiker der europäischen Ballettmusik zu begeistern. Dafür präsentierte er die Stücke von George Bizet, Sergej Prokofieff, Gustav Holst, Peter Tschaikowsky, Maurice Ravel, Igor Strawinsky, Claude Debussy und Erik Satie in neuem Gewand und traf damit den Geist der Gegenwart. Ganz unter dem Motto “Hip-Hop trifft Klassik” entstanden aus 13 Ballettklassikern der letzten 200 Jahre Musikgeschichte neue Songs.
Arte zeigt am 28. Oktober die Dokumentation “Ballet Jeunesse – Von Ballett, Beats & Regelbrechern” und stellt mit Sergej Djagilew und Matthias Arfmann zwei spannende musikalische Neu-Denker im Spiegel der letzten 100 Jahre vor. Im Anschluss folgt ein Mitschnitt von “Ballett Jeunesse” mit der NDR Radiophilharmonie aus dem Großen Sendesaal in Hannover.

Sendetermine auf Arte:

Weitere Musik von Matthias Arfmann

Mehr von Matthias Arfmann