OneRepublic | News | Ryan Tedder von OneRepublic und die Tochter von Chris Cornell rührten mit "Hallelujah" alle zu Tränen

OneRepublic 2016
07.08.2017

Ryan Tedder von OneRepublic und die Tochter von Chris Cornell rührten mit “Hallelujah” alle zu Tränen

Toni Cornell, die Tochter des verstorbenen Soundgarden-Sängers Chris Cornell, ehrte ihren Vater und Chester Bennington in der US–Fernsehshow Good Morning America. Zusammen mit dem OneRepublic-Frontsänger Ryan Tedder rührte sie mit einer herzergreifenden Performance von Leonard CohensHallelujah” alle zu Tränen. “Es ist mir eine Ehre, diesen Song für meinen Vater und Chester zu performen und für sie zu singen”, so Toni Cornell in einem Interview. 

Der Song “Hallelujah” hat eine besondere Bedeutung

Dass Toni diesen Song auswählte, war kein Zufall. Der Frontsänger von Linkin Park Chester Bennington sang am 26. Mai 2017 während der Beisetzung seines Freundes Chris Cornell auf dem Hollywood Forever-Friedhof in Los Angeles genau diesen Song. Auch Ryan Tedder äußerte sich: “Chester sang ‘Hallelujah’ an Chris’ Begräbnis und es ist einer der besten Songs, die in den letzten 50 Jahren geschrieben wurden. Er ist etwas ganz besonders und vor allem Toni bedeutet der Song sehr viel”.

Weitere Musik von OneRepublic

Mehr von OneRepublic