Paco de Lucia | News | Latin Grammys: Postume Ehrung für Paco de Lucía

Paco de Lucía
12.11.2014

Latin Grammys: Postume Ehrung für Paco de Lucía

Am 25. Februar 2014 verstarb im Alter von 66 Jahren Paco de Lucía, der Vater der modernen Flamenco-Musik. Wenige Monate später erschien sein letztes AlbumCanción Andaluza”, mit dem der Gitarrist und Komponist zu seinen musikalischen Ursprüngen zurückgekehrt war. Nun ist dieses Album in den Kategorien “Album des Jahres” und “Bestes Flamenco-Album” für Latin Grammy Awards nominiert worden.
Eine doppelte Gewinnchance hat auch der brasilianische Songwriter Caetano Veloso, dessen Stück “A bossa nova é foda” (vom Album “Multishow Ao Vivo: Abraçaço”) im Rennen um die Titel “Song des Jahres” und “Bester brasilianischer Song” ist. Chick Corea (der schon drei Latin Grammys sein eigen nennt) ist mit “The Vigil” mal wieder in der Sparte “Bestes Latin-Jazz-Album” nominiert, während Marisa Montes “Verdade, Uma Ilusão” gute Aussichten auf den Preis für das “Beste MPB–Album” hat.

Weitere Musik von Paco de Lucia