Queen | Musik | Return Of The Champions

Return Of The Champions
Return Of The Champions
VÖ: 08. Mai 2012
Queen
CD 1
04
Fat Bottomed Girls
05:46
13
Let There Be Drums
03:43
03
I Want To Break Free
04:00
01
Reaching Out
01:08
07
Crazy Little Thing Called Love
04:36
12
Feel Like Makin' Love
06:20
14
I'm In Love With My Car
03:36
11
Hammer To Fall
06:46
06
Another One Bites The Dust
04:02
08
Say It's Not True
04:15
09
'39
04:38
15
Guitar Solo
07:00
02
Tie Your Mother Down
04:31
10
Love Of My Life
05:11
16
Last Horizon
04:45
05
Wishing Well
04:34
CD 2
01
These Are The Days Of Our Lives
04:40
09
We Will Rock You
02:36
11
God Save The Queen
01:36
03
Can't Get Enough
04:22
10
We Are The Champions
04:30
02
Radio Ga Ga
05:59
07
The Show Must Go On
04:34
06
Bohemian Rhapsody
06:18
05
I Want It All
05:10
08
All Right Now
06:55
04
A Kind Of Magic
06:08

Streamen und Downloaden

Kaufen

Produktinformation

Im Anschluss an eine fulminante Europa-Stadion-Tour erschien im Herbst 2005 die Live-Doppel-CD und die Live-DVD “Return Of The Champions“ von Queen + Paul Rodgers.

Zum Anlass der im Sommer 2012 in Amerika und Europa anstehenden Konzerte von Queen mit dem “American Idol“-Shootingstar Adam Lambert ist im Mai 2012 eine neue Auflage des letzten Livealbums von “Queen“ erschienen.

Vierzehn Jahre nach dem tragischen Tod von Freddie Mercury beschlossen Brian May und Roger Taylor 2005, dass Queens Show weiter gehen musste! Aber wie konnten sie einen Leadsänger vom Götterformat Mercurys ersetzen? Simple und intelligente  Antwort: Sie versuchten es erst gar nicht!

Anders als INXS oder Journey suchten sich May und Taylor einen Frontmann, den in seiner Ausstrahlung eher gar nichts mit Freddie Mercury verband. Auftritt Paul Rodgers, Ex-Leadsänger von Free und Bad Company, ein Rock-Recke auf Augenhöhe mit May und Taylor, dessen blues-rockiger Stil zu Queen passte, der aber betont Abstand zu Freddie Mercurys Schuhen hielt. Bereits im Bandnamen hob sich die Kollaboration von Queen ab.

Queen + Paul Rodgers (Q+PR) spielten zuerst 2004 auf einer Jam-Session zusammen. Der erste reguläre Gig war bei Queens Aufnahme in die UK Music Hall of Fame. Weiter ging es 2005 in Südafrika mit einem Charity-Konzert für eine Anti-AIDS-Kampagne von Nelson Mandela. Die Chemie stimmte, also ging das Trio auf Welt-Tournee, verstärkt von Gitarrist Jamie Moses (Eric Burdon, Paul Young, Mike & The Mechanics), Keyboarder Spike Edney und Bassist Danny Miranda (Blue Öyster Cult). Queens Originalbassist John Deacon hatte sich der Reunion-Tour verweigert.

2006 hatten Q+PR Dutzende spektakulärer Shows hingelegt und Hunderttausende Fans begeistert, insbesondere im Londoner Hyde Park (65.000 Zuschauer) oder dem Kölner Rhein-Energie Stadion (rund 28.000 Zuschauer).

Die Setlisten dominierten natürlich Queen-Hits wie ““We Will Rock You“, “We Are The Champions“, “Radio Gaga” “Bohemian Rhapsody“ etc. Von einer reinen Retro-Veranstaltung hoben sich Q+PR aber ab, mit Fremdtiteln á la John Lennons “Imagine“ und natürlich Rodgers´ eigenem “All Right Now“ von Free.

Der 27 Titel umfassende Live-Mitschnitt von “Return Of The Champions“ stammt von Queens Show in Sheffields Hallam FM-Arena am 9. Mai 2005.

Bonustrack der DVD-Ausgabe ist eine Darbietung von “Imagine“ aus dem Londoner Hyde Park am 15. Juli 2005, in Gedenken an die Opfer der Londoner Terroranschläge vom 7. Juli 2005.
Veröffentlichung
2012-5-8
Format
CD
Label
Universal Music
Bestellnummer
00602537013876

Weitere Musik von Queen

Mehr von Queen