Queen | Musik | The Cosmos Rocks

The Cosmos Rocks
The Cosmos Rocks
VÖ: 08. Mai 2012
Queen
CD 1
04
Small
04:40
14
small reprise
02:06
10
C-lebrity
03:38
13
Surf's Up...School's Out
05:55
09
Some Things That Glitter
04:03
02
Time To Shine
04:23
11
Through The Night
04:53
05
Warboys
03:18
07
Call Me
02:59
08
Voodoo
04:28
01
Cosmos Rockin'
04:11
06
We Believe
06:08
12
Say It's Not True
04:01
03
Still Burnin'
04:02
CD 2
04
Another One Bites The Dust
03:56
07
Teo Torriatte (Let Us Cling Together)
05:12
10
Can't Get Enough
04:31
15
God Save The Queen
01:25
08
These Are The Days Of Our Lives
04:37
12
All Right Now
05:29
01
Reaching Out
01:03
11
I Was Born To Love You
02:44
14
We Are The Champions
04:22
05
Fire And Water
03:50
06
Crazy Little Thing Called Love
04:38
09
Radio Ga Ga
04:12
02
Tie Your Mother Down
04:45
03
Fat Bottomed Girls
05:21
13
We Will Rock You
01:22

Streamen und Downloaden

Kaufen

Produktinformation

Irgendwo da draußen, im Kosmos, schaute Freddie Mercury zu, als Brian May und Roger Taylor gemeinsam mit dem Bluesrock-Sänger Paul Rodgers (Free, Bad Company) das erste und einzige Studioalbum “The Cosmos Rocks“ von Queen + Paul Rodgers aufnahmen, zwei Dekaden nach Mercurys Exitus. Vor einem Sternschnuppen-schwangeren Nachthimmel stehen die beiden Queen-Veteranen da mit Rodgers – ein Albumcover ganz nach dem Geschmack des promovierten Astrophysikers Brian May!

Zwischen 2007 und 2008, nach einer kolossal erfolgreichen Welt-Tournee von Q+PR, mit sensationellen Stadion-Shows vor Hunderttausenden Fans, spielte das Trio 13 neue Originalsongs in Roger Taylors Priority Studios ein.

Zum Anlass der im Sommer 2012 in Amerika und Europa anstehenden Konzerte von Queen mit dem “American Idol“-Shootingstar Adam Lambert ist im Mai 2012 eine erweiterte Neuauflage von “The Cosmos Rocks“ erschienen.

Die neue Deluxe-Ausgabe von “The Cosmos Rocks“ enthält zusätzlich die DVD “Super Live In Japan — Highlights“ mit 16 Live-Highlights einer Show von Q+PR  in Tokios Saitama Super Arena vom 27. Oktober 2005. Hier dominiert das unsterbliche klassische Queen-Repertoire mit Hits wie “We Are The Champions“, “Another One Bites The Dust“ und “Radio Gaga“. Rock-Recke Rodgers repräsentiert es mehr als adäquat.

Parallel erscheint “The Cosmos Rocks“ in der Standard-Version als Einzel-CD.

2005, vierzehn Jahre nach dem tragischen AIDS-Tod von Freddie Mercury, hatten May und Taylor beschlossen, dass Queens Show weiter gehen musste!
Aber wie konnten sie einen Leadsänger vom Überformat Mercurys ersetzen? Simple und intelligente  Antwort: Sie versuchten es erst gar nicht!

Anders als auf dem 2005 erschienenen Live-Album “Return Of The Champions“, auf dem Q+PR die Legende Queens Revue passieren lassen, hielten die drei Ausnahmemusiker Abstand von neuen Studioversionen der alten Queen-Songs.

Irgendwie klingt “The Cosmos Rocks“ schon noch nach Queen. Konstant ziehen sich die grandiosen theatralischen Themen, die majestätischen Gitarrenriffs, vielschichtigen Harmonien und Vokal-Wände durch die neuen Original-Songs.

Unbefangen kreuzen Q+PR Gospel und Country-Rock auf “Call Me“, leihen sich Santanas Gitarre auf “Voodoo“, geben sich auf der Single “C-lebrity“ (mit Backgroundgesang von Foo Fighter Taylor Hawkins) dem Hardrock hin, drehen zum Ende des Albums noch einmal auf, mit “Surf´s Up… School´s Out“, wo sie The Who und Alice in Chains miteinander verkuppeln.

Es wird nie wieder einen Freddie Mercury geben – so viel ist klar. Zwei Dekaden später erweckte Paul Rodgers die Queen-Legende zu neuem Leben und verdiente sich den Respekt der Fans. Adam Lambert tritt ein noch schwereres Erbe an.
The Cosmos Rocks JETZT bei iTunes downloaden
Veröffentlichung
2012-5-8
Format
CD
Label
Universal Music
Bestellnummer
00602537014149

Weitere Musik von Queen

Mehr von Queen