Santiano | Biografie

Die neue Single “Nichts als Horizonte”

Mit ihrem aktuellen Longplay-Epos „Wenn die Kälte kommt“ haben Santiano Ende letzten Jahres ihr sage und schreibe fünftes Nr. 1-Album in Folge vorgelegt. Ein packendes Konzeptalbum, welches den thematischen Bogen über ein ganzes Jahrhundert der Seefahrt spannt und in kraftvollen Bildern die Beziehung zwischen Mensch und Meer, zwischen dem Geist der alten Seefahrer und unserer modernen Welt beleuchtet. Mit „Nichts als Horizonte“ meldet sich Deutschlands größte und erfolgreichste Shanty-Rockband nun von der nächsten Etappe auf ihrer Reise ins Ungewisse.
Alle Mann an Deck! Nachdem Santiano im vergangenen Oktober mit „Wenn die Kälte kommt“ direkt von 0 auf Platz 1 der deutschen Album-Charts segelten, legen die mit jeder Menge Gold- und Platin-Awards ausgezeichneten Musiker nun mit ihrer nächsten Single-Auskopplung nach. „Nichts als Horizonte“ ist ein weiterer Logbucheintrag, mit dem Santiano nun das nächste Lebenszeichen von ihrer großen Expeditionsfahrt an den Rand der Welt senden, auf die sie sich mit ihrem aktuellen Album begeben haben.
Rückblick: Am 16. Juni 1918 brach der Norweger Roald Amundsen auf, um als erster Mensch den Nordpol zu erkunden. Fast auf den Tag genau 103 Jahre später begann im Juni 2021 die Expedition des norddeutschen Polarforschers Arved Fuchs, der auf seinem umgebauten Kutter „Dagmar Aaen“ (der übrigens in Santianos Heimathafen Flensburg vor Anker liegt) die Folgen des Klimawandels erforscht. Und fast zeitgleich sorgte auch Boris Herrmann für Schlagzeilen mit dem dramatischen Finish seiner waghalsigen Solo-Weltumseglung.
Vieles hat sich in den gut hundert Jahren seit Amundsen verändert: Statt die Naturgewalten als zu bezwingenden Feind anzusehen, sammeln wir heute wissenschaftliche Erkenntnisse, um das globale Ökosystem zu schützen und zu bewahren. Geblieben ist die ewige Suche nach Abenteuern und dem noch Unerforschten. Das Ausloten der eigenen Grenzen und neuen Pfaden, die noch niemand zuvor betreten hat.
Auf „Wenn die Kälte kommt“ setzen Santiano die Segel zu einer fiktiven Expeditionsfahrt, wie sie Amundsen, Scott oder Peary vor gut hundert Jahren unternahmen; inklusive so manch historischen und auch tragischen Endes. Auf ihrer neuen Single melden sich Santiano nun von ihrer ganz persönlichen Reise mit dem
immer gleichen Bild aus dem Ausguck: „Nichts als Horizonte“, soweit das Auge reicht. Wenn für Herz und Seele buchstäblich kein Land in Sicht ist und sich die sehnsüchtige
Frage stellt, wann der Weg endlich wieder nach Hause führt. „Nichts als Horizonte“ erzählt von großen Herausforderungen, vom Zweifeln, aber auch von der Hoffnung, eines Tages sein Ziel zu erreichen.
„Wenn die Kälte kommt“ ist seit dem 08.10.2021 überall erhältlich. Neben der Standard-Edition des Albums mit allen Songs findet sich auf der Deluxe-Edition die ganze Expeditions-Reise der Band als roter Faden in Form von Erzählertexten zwischen den Liedern.
Mehr von Santiano