Sonic Youth | Musik

Sonic Youth - Rather Ripped Cover
Rather Ripped
VÖ: 09. Juni 2006
Sonic Youth

Produktinformation

Nachdem sich das zwischenzeitliche Bandmitglied Jim O´Rourke verabschiedete um sich wieder ganz dem Filmemachen hinzugeben, stand Sonic Youth wieder am Anfang. Kim Gordon, Thurston Moore, Lee Ranaldo und Steve Shelley schrieben neue Songs, die sie zwischen Ende 2005 und Anfang 2006 mit den Soundingenieuren TJ Doherty und John Agnello in den New Yorker Sear Sounds Studios aufnahmen.Nun kommen gereifte Sonic Youth in ihrer Ur-Formation mit dem vielleicht rundesten Album ihrer Karriere daher. Vorwärts und nicht vergessen auf dem Wege zur Rock´n´Roll-Erleuchtung. Die Band klingt dabei so frisch, als hätte sie sich vor sechs Monaten gegründet und nicht vor 25 Jahren. Gleichzeitig hat Sonic Youth Gespür dafür entwickelt, wann ein auch noch so genialer Jam ins Redundante abdrehen kann. Sechs der zwölf Titel bleiben unter der 4-Minutengrenze.
Es ist das poppigste Sonic Youth-Album, macht genau dort weiter, wo ihre letzte CD “Sonic Nurse” 2004 aufhörte. Das goldene Ohr von John Agnello destillierte, um nicht zu sagen “rather rippte” positive Vibrationen. Wie auf Prozac begrüßen einen Gitarren im Albumopener “Reena”. Auf “Incinerate” bricht das Quartett vor Spielfreude und Melodieverliebtheit aus jedem Gehege. In die Strophe von “What A Waste” schmuggelte sich die Erkennungsmelodie der amerikanischen TV–Serie “Friends”. “Sleeping Around” punkrockt genau auf den Punkt. Diesmal gänzlich ohne Kim Gordons früher obligatorische Hysterien, gleitet “Rather Ripped” gemächlich durch neue Post-Punk, neue Post-Grunge-Luftigkeit, bis das Album mit “Or” sanft austrudelt.
Veröffentlichung
2006-6-9
Format
CD
Label
Geffen
Bestellnummer
00602498783023

Weitere Musik von Sonic Youth

Mehr von Sonic Youth