Taylor Swift | News | Hallo LOVER! Taylor Swift veröffentlicht ihr neues Album und lädt Fans dazu ein, ihre Tagebücher zu lesen

Hallo LOVER! Taylor Swift veröffentlicht ihr neues Album und lädt Fans dazu ein, ihre Tagebücher zu lesen

Taylor Swift 2019 Pressefoto (2)
23.08.2019
Von tiefen Liebesschwüren, Verlust und Selbstreflektion: Das ist “Lover”. Das siebte Album von Taylor Swift ist ein wahres Liebesgedicht an ihre Fans und an sich selbst. Auf “Lover” teilt die Sängerin persönliche Momente, für alle, die Kraft, Unterstützung oder einfach nur Bestärkung brauchen. Einen Tag vor Albumveröffentlichung präsentierte die Sängerin zudem das Musikvideo zur dritten Single, die gleichnamig mit dem Album “Lover” heißt.

Taylor Swift — Lover

Im Musikvideo sehen wir Taylor Swift in einem Puppenhaus leben und mit ihrem “Lover” in einen menschengroßen Goldfischglas schwimmen. Schon mit Veröffentlichung der Musikvideos zu “ME!” und “You Need To Calm Down” war klar: In Taylors Welt ist alles möglich! Gleichzeitig mit dem Eintritt in Zuckerwatte-Städte und Pastellfarben, nehmen wir mit Taylor Swifts “neuer” musikalischer Richtung auch Abschied von ihrem vorherigen Album “Reputation”, das im Vergleich zu “Lover” wirklich düster war.

Das Mantra von “Lover”: “Dieses Album ist ein Liebesbrief an die Liebe selbst. Wir sind, was wir lieben” — Taylor Swift

Denn “Lover” fühlt sich an wie ein Ausflug auf den Jahrmarkt, Süßigkeiten und unheimlich viele Herz-Emojis, die Taylor mit ihrer Stimme und persönlichen Texten an ihre Fans herausschickt. Auf Instagram schreibt Taylor Swift: "Dieses Album feiert die Liebe, in all ihrer Komplexität, Wärme und Unruhen. “Lover” ist das erste Album von mir, das ich wirklich besessen habe, und ich könnte nicht stolzer sein. Ich bin so begeistert, dass es endlich draußen in der Welt ist". 
 
Besonders anhand der verschiedenen Variationen den Albums als Deluxe CD Boxset oder den vier verschiedenen Journal Versions  bemerkt man wie viel Arbeit und Liebe Taylor Swift in “Lover” investiert hat. "Als ich meine alten Tagebücher — aus meiner Kinder- und Jugendjahren — gefunden habe, waren sie total verstaubt", erzählt die Sängerin. Unter all dem Staub fand sie ihre ersten Schulfotos, Erinnerungen und inspirierende Zitate, die sie durch “Zweifel und Schwierigkeiten” gebracht haben. “Was mich beim Lesen meiner Tagebücher am meisten schockiert hat, ist die Art wie ich über Dinge, die ich geliebt habe geschrieben habe. Mir sind überall Sachen aufgefallen und ich beschloss, dass sie romantisch sind, also waren sie es”. 

 
Durch die rosarote Brille erzählt Taylor Swift, wie sie kleine Freuden-Momente durch alle unerklärlichen Fragen, Anstrengungen und Ängste getragen haben. Diese Art von Bestärkung teilt sie jetzt mit ihren Fans: “Ich wünsche dir, dass deine Probleme zu einem unhörbaren Hintergrundgeräusch verschwimmen”, wünscht sie ihren Zuhörern, “schreibe dir deine Gefühle auf, komm ein paar Jahre später zu dem, was du geschrieben hast zurück und reflektiere es. Lerne daraus, dass die Proben, vor die du und die Welt dich stellen, eigentlich niemals existent waren”. 

Feiere gemeinsam mit Taylor die Liebe und bestelle dir “Lover” hier! 

…als Deluxe CD Boxset

…als Deluxe Journal Version 1

…als Deluxe Journal Version 2

…als Deluxe Journal Version 3

…als Deluxe Journal Version 4

 

Eine Ode an die Liebe und das Selbstbewusstsein, man selbst zu sein — Was dich auf “Lover” von Taylor Swift erwartet!

Taylor Swift eröffnet ihr Album mit dem verspielten aber doch sehr selbstbewussten Track “I Forgot That You Existed”. Sie berichtet aus einer coolen und sehr gefassten Postion heraus, wie sich das Leben anfühlt nachdem einem das Herz gebrochen wurde. Oder wie sie sagt “keine Liebe, kein Hass, nur Gleichgültigkeit” (“not love, not hate, just indifference”). “Lover” ist gefüllt von solchen Momenten, in denen Taylor Swift die Kontrolle über ihre eigene Geschichte ergreift, die nicht-sinnergebenden, überfordernden Hintergrundgeräusche mit Freude und Liebe füllt. Und dabei das ein oder andere Mal — wie in “You Need To Calm Down” nicht mehr nur persönlich, sondern auch politisch wird.

Wenn ich ein Mann wäre — “The Man” (Track 4)

Auf dem pulsierenden, stechenden Synth-Pop-Beat von “The Man” schwört Taylor Swift: “Wenn ich ein Mann wäre, dann wäre ich DER Mann” (“if I was a man, I’d be THE man”), kurz bevor sie fragt “wie ist es wenn jeder dir glaubt?” (“what’s it like when everyone believes you?”) und sich vorstellt, wie es ist eine Macht- bzw. Führungsposition zu haben, in der niemand analysiert, was man trägt, ob man freundlich und weiblich ist, wo man in der Lage anzugeben, wie viele “bitches, dollars and models” man abbekommt.
Eine Anspielung auf den Film “Wolf Of Wallstreet” mit Leonardo DiCaprio lässt sie auch nicht aus: “Es wäre wie Leo in San Tropez”. Taylor Swift hat keine Lust mehr als “komplizierte Frau” bezeichnet zu werden und löst mit “The Man” die feinen, aber deutlichen, Unterschiede zwischen Mann und Frau aus. Als eine weibliche Sängerin mit unheimlichen Erfolg steht fest: Dieser Kampf geht an Taylor Swift. 

Erfahre hier mehr über Track 5 “The Archer”

 

Wie man mit echten Problemen umgeht — “Soon You’ll Get Better feat. Dixie Chicks” (Track 12)

Anfang des Jahres erzählte Taylor Swift in einem Interview mit Elle: “Ich musste lernen mit schweren Krankheiten in meiner Familie umzugehen. Beide meiner Eltern wurden mit Krebs diagnostiziert und meine Mutter kämpft wieder gegen die Krankheit. Ich habe daraus gelernt, dass es echte Probleme gibt und dann alles andere. Der Krebs meiner Mutter ist eine wirkliche Bedrohung. Das Auf und Ab dieser Krankheit hat mich sehr ängstlich gemacht. Meine Sorgen, mein Stress und meine Gebete fließen jetzt nur noch in echte Probleme”.
Mit dem Song “Soon You’ll Get Better”, den die Sängerin gemeinsam mit den Dixie Chicks aufnahm, gibt Taylor Swift allem eine neue Perspektive. Wunderschön und voller Schmerz singt sie: “Ich hasse es, dass sich alles um mich dreht, aber mit wem spreche ich, was soll ich machen, wenn es dich nicht gibt?” (“I hate to make this all about me, but who am I talk to, what am I supposed to do, if there is no you?”). “Soon You’ll Get Better” ist ein Liebesbrief von Taylor an ihre Mama, in dem sie zeigt: Alles andere ist nicht so wichtig wie du. 

Taylor Swift rechnet mit ihren Hatern ab und setzt ein Zeichen für Gleichberechtigung — Erfahre hier mehr über “You Need To Calm Down” (Track 14)

 

Wenn du dich selbst nicht liebst, wie kannst du dann jemand anderen lieben? Feiere dich selbst mit “ME!” (Track 16) von Taylor Swift und Brendon Urie und erfahre hier mehr 

 

Kein Grund für Selbstzweifel — “Daylight” (Track 18)

Mit “Daylight” schließt Taylor Swift ihr Album “Lover” ab. Singend kommt sie zu dem Ergebnis: “Ich möchte mich über die Dinge definieren, die ich liebe, nicht über die Dinge, die ich hasse, nicht über die Dinge vor denen ich Angst habe, nicht über die Dinge, die mich nachts nicht schlafen lassen. Ich denke einfach, dass du bist, was du liebst” (“I want to be defined by the things I love, not the things I hate, not the things I’m afraid of, the things that haunt me in the middle of the night. I just think that you are what you love”).

 

Sichert euch die limitierte Auflage des “Lover” Deluxe Boxsets mit exklusiven Inhalten:

  • Das Album „Lover“ auf CD 
    mit 2 Extra-Audioaufnahmen von Taylors Songwriting Sessions Taylor Swift
  • Stoffbeutel
  • Postkarten
  • PopSocket
  • Temporäre Tattoos
 

"Lover" auf einen Klick — Erhalte hier einen Überblick über alle Versionen von “Lover”

Weitere Musik von Taylor Swift

Mehr von Taylor Swift