D'Hundskrippln | Musik | Lederhosn Amore

D’Hundskrippln
D'HUNDSKRIPPLN - Lederhosn Amore
Lederhosn Amore
VÖ: 06. April 2018
D'Hundskrippln
01
Abfahrt
00:17
02
Lederhosn Amore
03:41
03
Ja oder Na
03:07
04
Geile Nocht
02:51
05
Gloana Bauer
03:48
06
Hausparty
03:06
07
Wieder mal bei dir
03:58
08
Bauernwiascht
03:27
09
Gschichtn vo deim Lebn
03:12
10
De Oane
03:04
11
Biergarten
03:22
12
Quetschn
03:09
13
Gerhard-Session
00:16
14
Summa
02:45
15
Bayrischer Bua
03:58
16
Stau
00:06

Streamen und Downloaden

Kaufen

Produktinformation

„Hundskrippl, verreckter!“ — Ein bayerisches Schimpfwort für einen gerissenen, gemeinen Kerl oder die Bezeichnung für ein ungezogenes Kind. Jetzt kommt aber noch eine Bezeichnung dazu: d‘Hundskrippln!
Die Hundskrippln sind eine junge und talentierte Band aus dem Raum Ingolstadt. Den witzigen Bandnamen haben die jungen Musiker allerdings nicht selbst erfunden, sondern im wahrsten Sinne des Wortes geerbt: " ‚Die oidn Hundskrippln‘, das sind drei Herren aus der Generation vor uns", erklärt Gitarrist Michael Hecker. Das Trio spielte bayerische Musik ausschließlich auf dem heimischen Starkbierfest, bis sie irgendwann drei jüngere Musiker aus dem Dorf dazu holten und anfingen, größere Volksfestbühnen zu erobern. Als sich die erste Generation der Hundskrippln 2012 zurückzog, machten die drei jungen Mitglieder Bassist Franz Eichhammer, Keyboarder Christian Winkler und Gitarrist Andreas Semmler weiter und holten mit Schlagzeuger Christian Besel und den Gitarristen Michael Hecker und Thomas Eberl weitere, altbekannte Freunde aus der Gemeinde in die Band — die zweite Generation der Hundskrippln war geboren.  
Musikalisch sind die Hundskrippln (eben ganz in der Tradition eines Hundskrippl) ungezogen und gerissen, aber auch vielseitig talentiert: neben den klassischen Bandinstrumenten haben sie zwei Saxofone, ein Akkordeon, ein Tenorhorn und eine Posaune im Aufgebot. Die Band entwickelte sich im Laufe der Zeit musikalisch immer weiter, wurde stilistisch rockiger und kreierte durch die Kombination aus Rock-Sound und ausgefallenen, bajuwarisch angehauchten Bläserarrangements einen ganz eigenen Hundskrippl-Sound. In eben diesem Soundgewand hat die Band dann den „90er-Jahre-One-Hit-Wonder“ “Teenage Dirtbag” der amerikanischen Band Wheatus gecovert. In ihrer kultigen Version heißt das Stück "Gloana Bauer". Die witzigen in Mundart gehaltenen Lyrics hat der mit der Band befreundete Gstanzl-Sänger Riegler Hias geschrieben. Die Hundskrippln haben diese geniale Version dann im Studio aufgenommen und ein Musikvideo zusammen mit dem Riegler Hias gedreht. Der Song entwickelte sich im Süden der Republik zu einem veritablen Kult-Hit, der auch im Netz höllisch abging. Auch Bayern 3 entdeckte den Song und nahm ihn wochenlang fest ins Programm auf. Dass der Song auf dem Oktoberfest zu einem der Wiesn-Hits  avancierte, setzte der Erfolgsgeschichte noch den Hut auf.
Von diesem Erfolg beflügelt ging die Band dann flugs ins Studio, um ihr Debüt-Album „Lederhosn Amore“ einzuspielen. Viele Texte hierfür hat übrigens wieder der Riegler Hias ersonnen, der inzwischen auch Teil der Band ist. Wie der Titel schon ahnen lässt, haben die Jungs es ordentlich krachen lassen. Die Songs klingen durchweg rockig im Hundskrippln-Stil und versprühen einfach gute Laune. Also auf geht’s: Der Zündschlüssel gedreht und die Fahrt ins Glück geht los. Der Titelsong gibt sofort Vollgas. Italien und Bayern, das passt! Dolce Vita, Lederhosn, Amore, Oktoberfest und Weißbier, das Leben könnte nicht schöner sein. Verpackt in einem treibenden Rocksong ist diese Message der Schlüssel zum Party-Paradies.
 
Etwas härter geht es bei „Ja oder Na“ zur Sache. Ein Power-Riff der Strom-Gitarren unterstützt von deftigen Hörnern, das geht durch Mark und Bein. Auch die Drums donnern krachend durch den Song, der das Leid beschreibt, wenn die angehimmelte Schöne sich einfach nicht entscheiden mag. Am Ende kommt aber – so ist es ja oft in der Liebe – alles anders! Super ist es auch, wenn man sturmfreie Bude hat und die Party des Jahres in Stellung gebracht wird. „Sturmfrei” handelt von den bekannten Freuden einer feucht fröhlichen Hausparty. Der punkige Rocksound klingt ein bisschen wie die jungen Green Day und ist somit der perfekte Soundtrack für die tagelange Mega-Party.
 
Doch die Hundskrippln können mitunter auch liebevolle Töne anschlagen. Der Song „De Oane“ ist zum Beispiel eine aufrichtige Danksagung an eine der wichtigsten Personen im Leben- die eigene Mutter. Mit verliebt, zärtlichen Worten, dem kindlich anmutenden Glockenspiel und dem ausgefeilten Bläserarrangement gehört das Lied sicher zu den hitverdächtigen Songs des Albums.
Typische bayrische Lebensart versprüht der Titel „Biergarten“, wo man sich trifft und bei einem gut gezapften Bier zusammenrückt — wäre die Welt doch öfters einfach ein Ort, an dem man genau das zelebriert! Und klar ist auch, dass in Bayern gerade der Sommer die schönste Zeit ist. Der Himmel blau, die Sonne strahlt, die abendlichen Lagerfeuer locken und die verliebten Seelen kommen zueinander. Darum geht es im Song „Summa“, der sofort richtig Fahrt aufnimmt und rockt, als gäbe es kein Morgen mehr. Das powervolle und aggressive Gitarrensolo zum Ende geht dann noch mal so richtig ab. Keine Frage der „Summa“ kann kommen. Und so geht es weiter bis zum ultimativen Partysong „Geile Nocht“. Egal ob morgendlicher Kopfschmerz und Hangover — die Party geht weiter! Es wird Gas gegeben bis der Morgen graut.
 
Klar, dass bei all dem Tempo die Band mit ihrem Bus am Ende im Stau stecken bleibt. Die deutschen Autobahnen sind für diese Jungs einfach zu voll und zu langsam. Die Hundskrippln lieben es gradlinig, heftig und doch auch herzlich. Sie machen einfach geile, rockige Mucke mit explizitem Bläseralarm und urwitzigen Texten. Sie werden mit „Lederhosn Amore“ auch live garantiert „der heißeste Scheiß“ sein.
Veröffentlichung
2018-4-6
Format
CD
Label
Electrola
Bestellnummer
00602557959826

Weitere Musik von D’Hundskrippln

Mehr von D’Hundskrippln