Banks | News | Schnüre, Schlangen und Schatten: Banks' hypnotisches Video zum Track "Gemini Feed" ist da

Banks
17.08.2016

Schnüre, Schlangen und Schatten: Banks’ hypnotisches Video zum Track “Gemini Feed” ist da

Gemini Feed”, der zweite Vorbote des 2016er-Albums “The Altar”, begeistert seit dem 3. August 2016 Banks’ Fans weltweit. Jetzt veröffentlichte die Sängerin aus Orange County das passende Video – und das fällt nicht minder furios aus, als sein rein musikalisches Pendant. Ein hypnotisches Schattenspiel entstand: Bizarre Settings aus verknoteten Tauen, beißende Lichteffekte und Make-Up-Kunst, die den Atem raubt. Die 28-Jährige provoziert dabei bewusst mit Sexappeal und Schlafzimmer-Tabus. 

Yin und Yang bei “Gemini Feed”

“Und ich dachte, du führst mich einmal zum Altar. Deshalb folge ich dir, wie ein Hund, der Wasser braucht”, singt Banks in ihrem bouncenden Electropop-Hit. Im Intro ihres zugehörigen Clips begegnen wir der US–Amerikanerin mit exzentrischem Look. Kunstvoll als Schlangen-Göttin geschminkt und geschmückt, führt Banks in ihr knapp vierminütiges Musik-Video. In den anschließenden Szenen sehen wir sie mal in unschuldigem weiß inmitten von verworrenen Schnüren, mal in anrüchigem schwarzen Bondage-Look. Was ein großes Yin-und-Yang-Zeichen damit zutun hat, seht ihr oben im Player.

Banks Album “The Altar”

▶ bei iTunes
▶ bei Amazon
▶ bei Google Play
▶ bei Spotify

Banks Single “Gemini Feed”

▶ bei iTunes
▶ bei Amazon
▶ bei Google Play

Weitere Musik von Banks

Mehr von Banks