Benny Blanco | Biografie

Benny Blanco, “Eastside”, 2018

"Ich habe über meine Zukunft nachgedacht und darüber wie ich sich meine Karriere entfalten soll. Ich möchte jetzt Musik als Benny Blanco machen. Keine Sorge, ich werde meine Songs nicht mit meiner nasalen, jüdischen Stimme singen. Ich habe all meine Freunde die es singen werden." 
Aufgewachsen in Virgina, zog es Benny Blanco damals nach Manhattan. Bereits im frühen Alter entdeckte er seine Leidenschaft zur Musik. Dies führte dazu, dass er in eine größere Stadt zog, die ihm mehr zu bieten hatte. Den Anfang seiner Kariere machte er mit der Band Spank Rock, indem er als Produzent agierte. Schnell fand er Interesse am Pop-Geschäft.

Das Hochklettern der Karriere-Leiter

Benny Blanco zählt vor allem für US-Artists zu einem der beliebtesten und bekanntesten Produzenten und Songwriter im Land. Was viele nämlich nicht wissen ist: Er arbeitete an Hits mit, die 100 Millionen-fach verkauft wurden. Sei es die Zusammenarbeit mit Katy Perry, Rihanna, Trey Songz, oder Maroon 5: Am Ende gingen alle glücklich raus. Zu einem seiner engsten Freunde und Kollegen zählt Ed Sheeran. Die beiden machten gemeinsame Sachen einerseits für “Don’t” und “Castle on the Hill” von Ed Sheeran als auch für "Love Yourself“ von Justin Bieber
Mit dem Songtext den Benny Blanco für den Justin Bieber-Hit schrieb, bekam er den iHeartRadio Music Award in der Kategorie “Best Lyrics”. Doch dies ist weitaus nicht die einzige Auszeichnung, die er erhielt: Über die Jahre wurde er immer wieder in den Kategorien “Songwriter Of The Year” und “Producer Of The Year” nominiert. Und einige Male holte er sich die Auszeichnungen auch mit nach Hause.

Benny Blancos Durchbruch als Artist

Nach mehr als 10 Jahren als Produzent und Songwriter will Benny Blanco nun als Artist angesehen werden und durchstarten. Sein Debüt-Song “Eastside” erreicht innerhalb von kürzester Zeit Millionen von Zuhörer — Sei es in den US oder in Europa. Auch wenn er selber gesanglich nicht auf dem Track vertreten ist, zeigt er sein Können mit der Atmosphäre die er mit dem Song erzeugt.  
Mehr von Benny Blanco