Beth Rowley | News | Englands neueste Pop-Überraschung Beth Rowley im Berliner Frannz-Club

16.07.2008

Englands neueste Pop-Überraschung Beth Rowley im Berliner Frannz-Club

Mit ihrem wahrlich traumhaften Debütalbum “Little Dreamer” hat es die junge britische Sängerin Beth Rowley auf Anhieb in die Top 10 der UK–Albumcharts geschafft. Ihr Erfolgsrezept: elf höchst abwechslungsreiche Songs mit Wurzeln im Vintage-Soul à la Motown, Folk der Woody-Guthrie-Generation, der Gospel-Musik einer Mahalia Jackson, dem Blues der 60er und 70er Jahre und der Pop-Singer/Songwriter-Tradition sowie einer gelegentlichen Prise Jazz. Diese klassischen Musikelemente präsentiert sie wiederum auf erfrischend moderne Art und mit einer geschmeidigen Stimme, die mal lieblich, mal bluesig-rauh zu klingen vermag.
Bei einem exklusiven Showcase im Berliner Frannz-Club wird die “kleine Träumerin” die Songs, die sie zusammen mit Jamie-Cullum-Saxophonist Ben Castle für ihr Debütalbum geschrieben hat, nun am kommenden Montag (21. Juli) live dem deutschen Publikum vorstellen. Der Eintritt kostet 8 Euro, Einlaß wir ab 19:00 Uhr gewährt. Danach muß man dann noch bis zum 19. September von ihrer Musik weiterträumen, denn erst dann erscheint das Album “Little Dreamer” endlich auch in Deutschland.

Weitere Musik von Beth Rowley