Diverse Künstler | News | Meisterflötist - Aurèle Nicolet ist mit 90 Jahren gestorben

Aurèle Nicolet
02.02.2016

Meisterflötist – Aurèle Nicolet ist mit 90 Jahren gestorben

Er war Soloflötist der Berliner Philharmoniker, Komponisten wie Toru Takemitsu, György Ligeti und Aribert Reimann haben ihm Stücke gewidmet und mit seinem Wirken als Hochschullehrer hat er vielen Flötisten der nächsten Generation den Weg gewiesen. Aurèle Nicolet war ein beeindruckender Mensch, Musiker und Mentor und hat in seinem langen Leben in vielerlei Hinsicht die Klassikszene geprägt.
Auf und hinter der Bühne war Aurèle Nicolet immer für neue Ideen zu gewinnen, hatte ein Faible für zeitgenössische Musik und erforschte mit unerschütterlicher Neugier die musikalischen Möglichkeiten seines Instruments. Einschränkungen im Repertoire kamen für ihn nicht in Frage – barocke Konzerte von Bach, Vivaldi oder Pergolesi spielte Aurèle Nicolet genauso leidenschaftlich wie Mozarts Flötenkonzerte oder taufrische Kompositionen. 
Aurèle Nicolet hat der Nachwelt viel hinterlassen: Inspirierte Schüler, darunter Emanuel Pahud, Soloflötist der Berliner Philharmoniker, ein bewegtes Publikum auf der ganzen Welt und viele wertvolle Aufnahmen, die von seiner natürlicher Musikalität und seinem warmen Klang zeugen.
Auf Spotify kann man sich mit einer Playlist an den großen Flötenvirtuosen erinnern: