ECHO Klassik - Deutscher Musikpreis | News | Echo Klassik 2017: Camille Thomas sagt Danke

Camille Thomas
26.10.2017

Echo Klassik 2017: Camille Thomas sagt Danke

Am 29. Oktober wird Camille Thomas gemeinsam mit Julien Libeer mit dem Echo Klassik in der Kategorie “Kammermusikeinspielung” für ihr Album “Réminiscences”, das mit September 2016 bei La Dolce Volta erschienen ist, geehrt.
Anfang Oktober legte die junge Musikerin aus Paris als neue Exklusivkünstlerin der Deutschen Grammophon nun ihr erstes Album mit Orchesterwerken vor, das sie gemeinsam mit dem Orchestre National De Lille unter der Leitung von Alexandre Bloch aufgenommen hat. Ein Album voll französischem Charme und Virtuosität: mit dem berühmten Cello-Konzert von Saint-Saëns, charmante Preziosen aus der Oper “Samson et Dalila” und schwungvollen Titeln von Operettenkomponist Jacques Offenbach. Darunter der Can Can, in der Originalversion für Tenor. Kein Geringerer als Rolando Villazón bringt mit Camille Thomas französischen Esprit und gute Laune in die Hymne Pariser Lebensfreude. Aber auch die verträumte Romantik kommt nicht zu kurz: mit dem Duett der französischen Musik: der Barcarolle zusammen mit dem Stargeiger Nemanja Radulović.
Sehen Sie hier die persönliche Grußbotschaft von Camille Thomas zum Echo Klassik 2017:
Zur Auszeichnung mit dem Echo Klassik in der Kategorie “Kammermusikeinspielung” gratulieren wir Camille Thomas herzlich und freuen uns auf ihren Auftritt am 29.10.2017 live auf der Bühne der Echo Klassik Gala in der Elbphilharmonie Hamburg.
Ab 22 Uhr heißt es einschalten, wenn Thomas Gottschalk im ZDF durch die feierliche Verleihung führt!

Weitere Musik von ECHO Klassik - Deutscher Musikpreis

Mehr von ECHO Klassik - Deutscher Musikpreis