Keane | News | Richard macht sich für Todeskandidaten stark

Keane Bild 07 2008
23.09.2009

Richard macht sich für Todeskandidaten stark

Einen schweren Gang hat Richard Hughes am Freitag vor sich. Der Keane Drummer begleitet  eine Menschenrechtsorganisation beim Besuch eines Todeskandidaten im amerikanischen  Georgia.
“Ich fahre mit Amnesty International nach Georgia, um diesen außergewöhnlichen Mann und seine Familie zu treffen. Ich möchte ihn unterstützen und versuchen,  diesen Fall und die schreckliche Folgen, die die Todesstrafe hat, ein wenig ins Licht der Öffentlichkeit zu rücken,” sagte Hughes in einem offiziellen Statement. “Troy ist unschuldig, trotzdem stand er schon kurz vor der Exekution. Nur Last-Minute-Urteile halten ihn am Leben.  Doch er kämpft immer weiter dafür, seine Unschuld zu beweisen.”

Troy Davis wurde 1991 schuldig gesprochen, den Polizisten Mark Allen MacPhail ermordet zu haben – obwohl das Gericht keine Mordwaffe oder keinen anderen physischen Beweis fanden, der zu Davis führte.  Sieben von neun Zeugen änderten plötzlich ihre anfängliche Zeugenaussage und sagten später unter Eid gegen Troy Davis aus.

Weitere Musik von Keane

Mehr von Keane