Lady Gaga | News | NYC Pride Rally: Lady Gaga singt "Home For The Gay"-Hymne

Lady Gaga Monsterball Tour Konzertbild 2011
08.07.2013

NYC Pride Rally: Lady Gaga singt “Home For The Gay”-Hymne

Am vergangenen Freitag fand in New York wieder die alljährliche “Gay Pride Parade” statt. Hinter viel Glitzer, Makeup, Tanz und Extravaganz steckte eine deutliche Botschaft – mehr Toleranz für Homosexuelle. Unterstützt wurde die Parade neben vielen Stars auch von keiner Geringeren als Pop-Queen Lady Gaga, die sich zunächst mit gerührter Stimme bei ihren Fans für die treue Unterstützung bedankte, um im Anschluss, a cappella die US-amerikanische Nationalhymne zu singen – natürlich auf ihre persönliche Gaga’sche Art.

Lady Gaga und ihre ganz eigene Hymnen-Version

Wenn eine Stefani Joanne Angelina Germanotta die US-amerikanische Nationalhymne vor großem Publikum singen darf, dann tut sie das nicht einfach nur so. Schon gar nicht, wenn das Publikum fast ausschließlich aus Schwulen, Lesben und Hedonisten besteht – die bekannter Weise ihre Lady für ihr Anderssein und für ihren unermüdlichen Support treu verehren.
Extra für die große NYC Pride Rally schrieb Lady Gaga das Ende des Textes um und passte die Hymne dem Anlass entsprechend an. Das Ergebnis: Aus “Home Of The Brave” wurde kurzerhand “Home For The Gay”. Ihre Fans waren verständlicherweise völlig aus dem Häuschen von der “Verbesserung” ihrer Nationalhymne und auch wir sagen “Hut ab!” und “zwei Daumen hoch” für die mutige Lady!
Was sagt ihr zu der Aktion?
Mehr von Lady Gaga