Metallica | News | So entstand "Halo On Fire": Metallica im Studio

Metallica 2016
21.03.2017

So entstand “Halo On Fire”: Metallica im Studio

Metallica erweitern ihren bandeigenen YouTube-Channel um ein weiteres Video aus ihrem Headquarter im kalifornischen San Rafael. Dieses Mal gewähren sie einen rund vierzehnminütigen Einblick in die Geburtsstunde von “Halo On Fire”. Der Track, der den Arbeitstitel “RIP” trug, entstammt ihrem aktuellen Album “Hardwired…To Self-Destruct”. Im Video könnt ihr hautnah miterleben, wie Lars und James am Aufbau des Songs arbeiten.

“Nicht der traditionelle Sound”: James Hetfield über “Halo On Fire”

Der Frontmann nimmt die eigenen Riffs unter die Lupe und begibt sich auf die Suche nach Etwas, das eben nicht den “traditionellen, sauberen Sound” hat. Drummer Lars Ulrich fragt nach der Besonderheit des Tracks. Metallica haben in mehr als drei Dekaden Bandgeschichte gelernt, wie wichtig Selbstkritik ist – denn abseits der ausgetretenen Wege findet man seinen eigenen.
Halo On Fire – (Official Video)
“In ‘Halo On Fire’ geht es um den Kampf zwischen Gut und Böse, den jeder Mensch in sich trägt – und darum, wann die eine Seite stärker ist als die andere”, verriet Papa Het im Vorfeld dem Metallica-eigenen Zine So What!. Das Musikvideo zum Track stammt – ebenso wie das Design des “Hardwired…To Self-Destruct” Cover-Artworks aus der Feder des New Yorker Fotografen-Duos Herring & Herring
Mehr von Metallica