Nadine Sieben | Biografie

Nadine Sieben — Biografie

Nadine Sieben begann im Alter von sechs Jahren zu singen. Als Mitglied der „Hamburger Alsterspatzen“, einem der renommiertesten Kinderchöre der Nation, wuchs sie auf Konzert- und Opernbühnen auf. Die liebevolle Bezeichnung “Die kleine Frau mit der großen Stimme” gaben ihr Konzertgäste, die die Sängerin mit ihren zierlichen 1,50 m bei Liederabenden und Klassikkonzerten kennengelernt haben.
Nadine Sieben ist künstlerische Leiterin der von ihr gegründeten Musikschule in ihrem Heimatort Horneburg (nahe dem Alten Land bei Hamburg). Dort rief sie auch einen eigenen Kinderchor ins Leben. Als Gruppe “Nadine Sieben und die Zwerge” tritt sie als Kinderliedersängerin bei zahlreichen Veranstaltungen auf und produzierte das Album “Überall ist Musik” in Zusammenarbeit mit dem renommierten Hamburger Musiker, Produzent und Arrangeur Dieter Faber. Das Album holte noch im selben Jahr den Titel “Bestes Kinderliederalbum” beim Deutschen Rock und Pop-Preis. Hiermit wurde der Grundstein für ihre eigene, neue Art von Kinderliedern gelegt: Themen aus der Kinderwelt treffen auf Nadines tolle Stimme, erfrischende Kinderchöre, liebevolle, handgespielte Arrangements und die Eingängigkeit und Rhythmik anspruchsvollen modernen Schlagers. Neben der Musik steht die Familie im Mittelpunkt. Nadine Sieben ist selbst Mutter von drei kleinen “Zwergen” und verbindet Familie und Musikerkarriere.
Im Frühjahr 2019 entstand dann aus der Feder von Dieter Faber und Wolfram Eicke das erfolgreiche Musik-Hörspiel “Cosmo & Azura”. Hier sang und sprach Nadine die Libelle Azura an der Seite von Rolf Zuckowski als Erzähler und Dieter Faber als Maulwurf Cosmo.
 
Mehr von Nadine Sieben