Nadine Sieben | Biografie

Nadine Sieben und die Zwerge

„Überall ist Musik“ — das ist das Motto der Sängerin und Musikerin Nadine Sieben. Und das lebt sie seit ihrem 6. Lebensjahr, als sie feststellte: “Ich geh an die Oper!“ Und das hat sie dann auch getan: Sie war Mitglied im berühmten Kinderchor der Hamburgischen Staatsoper, den „Hamburger Alsterspatzen“, studierte klassischen Gesang und fühlt sich seitdem in den verschiedensten Musikrichtungen wohl. Nicht „nur“ Klassik und Oper, auch Musical und Schlager stehen auf ihrem musikalischen Programm.
Die große Liebe hat die Mutter von drei Kindern aber bei sich zu Hause entdeckt — es ist die Musik für Kinder, die es ihr seit einigen Jahren angetan hat. So leitet sie in ihrem Heimatort eine eigene Musikschule und fand über 60 singende Kinder für einen eigens gegründeten Kinderchor. Einige Kinder aus diesem musikbegeisterten Gewimmel wurden zu Nadine Siebens „Zwergen“, die mit ihr auf die Bühne, ins Tonstudio und vor die Kamera dürfen. Mit ihrem Erstlingswerk als „Nadine Sieben und die Zwerge“ erzielten sie 2017 auch gleich einen Erfolg, denn „Überall ist Musik“ räumte den 1. Platz als „Bestes Kinderliederalbum“ beim Deutschen Rock und Pop Preis ab.
Auch auf der Bühne und im Studio ist Nadine Sieben aktiv: In ihrem eigenen Theaterstück „Die Kinderliederreise“ swingt sie mit Live-Musik durch die größten Hits der traditionellen Kinderliederliteratur. Im Musik-Hörspiel „Cosmo und Azura“ verkörpert sie an der Seite von Rolf Zuckowski die Libelle Azura, die mit ihren wunderschönen Liedern auf die Gefahren der Sonne hinweist. Ihr Kindermusical „Zaubermärchenland“ wurde beim Buxtehuder Märchenfestival begeistert aufgenommen und mit ihren Aufführungen der „Die Himmelskinder-Weihnacht“ präsentiert sie regelmäßig zur Adventszeit die stimmungsvolle Geschichte der kleinen Engel Suta und Gihon, die auf die Erde fallen …
Neue Konzerte, Studio- und Bühnenprojekte sind zudem ständig in Vorbereitung, bei Nadine Sieben ist eben überall Musik. Im Sommer 2019 kam mit dem Song „Bim Bim Bimmelimmelim — Das Eismann-Lied“ der erste Vorbote ihres neuen Albums heraus und sorgte bei allen Schleckermäulern für Begeisterung. Am 8. Mai 2020 erschien der neue Tanz-Mix von „Überall ist Musik“ als Single in frischem Sound und Rhythmus und mit farbenfrohem Video im Gepäck:
Am 3. Juli 2020 folgt dann das lang erwartete Album „Kinderland“, in dem Nadine Sieben und die Zwerge die ganze Bandbreite ihrer liebevoll-handgemachten Kindermusik präsentieren.
Neben Nadines Song zum Lebensmotto „Überall ist Musik“ ist der titelgebende Song „Im Kinderland“ eine Hymne auf die kindliche Imagination, frech, poppig, kindgerecht und auch für alle Eltern ein Hörgenuss. Mit „Fun Fun Fun“ und „So ein Sommer“ wird zusammen mit dem „Eismann-Lied“ das „Sommer-Triple“ perfekt gemacht. Mit „Tippetipptapp“ und „1, 2, 3, 4“ stellt Nadine Sieben zwei Kindertanzsongs vor, die auf keiner Kinderdisco mehr fehlen dürfen. Mit der Coverversion des Rolf-Zuckowski-Songs „Überall ist Wunderland“ verneigt Nadine sich vor dem großen Liedermacher. Abgerundet wird das Album mit den Titeln „Lieblingskinderlieder“, „Nachts im Zoo“ und „Wolkenbilder“, in denen Nadine sensibel Geschichten, Bedürfnisse und Gedanken von Kindern wie Eltern musikalisch-traumhaft erzählt. Krönender Abschluss des Albums ist das Lied „Abendgold“ im Duett mit Rolf Zuckowski, der den Song bereits im Musik-Hörspiel „Cosmo und Azura“ sang. Das wunderschöne Duett darf nicht nur am Abend zum Einschlafen gehört werden, sondern sorgt auch im hektischen Familienalltag für Ruhe und Besinnung.
Die 12 Songs auf „Kinderland“ wurden produziert vom Hamburger Musiker, Komponisten, Arrangeur und Produzenten Dieter Faber, der durch seine Zusammenarbeit mit Rolf Zuckowski, seine Lieder zu „Pettersson und Findus“ oder „Tafiti“ und mit seinen Musik-Hörspielen wie „Der Notenbaum“, „Cosmo und Azura“ und „Die Himmelskinder-Weihnacht“ (gemeinsam mit Wolfram Eicke) in der Kindermusikszene zu Recht als Qualitäts- und Erfolgsgarant gilt.
Mehr von Nadine Sieben