Nat King Cole | News | NKC 100 - mal genauer hingeschaut

NKC 100 — mal genauer hingeschaut

Nat King Cole 100
15.11.2019
Am 17. März 2019 wäre Nat King Cole 100 Jahre alt geworden. In den dreißig Jahren seiner erstaunlichen Karriere (die professionelle Laufbahn hatte er bereits als 15-Jähriger eingeschlagen) eroberte Nat King Cole zuerst mit seinem Klavierspiel und später mit seiner Stimme die Welt. Mit Charme und bewundernswerter Beharrlichkeit gelang es ihm, sich über Rassenschranken, Altersgrenzen und Klassenunterschiede hinwegzusetzen — auch wenn er dabei so manche Rückschläge einstecken musste. Nicht nur in den USA gilt er nach wie vor als eine der ganz großen Ikonen des Showbusiness. Welchen exzeptionellen Status er erlangt hatte, zeigte sich, als Cole im Alter von nur 45 Jahren verstarb und bei seiner Trauerfeier am 18. Februar 1965 in Los Angeles Robert F. Kennedy, Count Basie, Frank Sinatra und Sammy Davis Jr. zu den prominenten Sargträgern zählten.
Heutzutage denken viele bei Nat King Coles Namen vor allen Dingen an samtige Balladen und eleganten Swing. Das ist sicher richtig, aber nur ein Ausschnitt seines Schaffens. Auch 55 Jahre nach seinem Tod hat seine Musik offensichtlich wenig von ihrer Wirkung eingebüßt. Seine größten Hits erreichen heute, im Zeitalter des Streamings, auf neuen Wegen ein neues Publikum: “Nature Boy” kommt mittlerweile auf über 5 Millionen Streams, “Orange Colored Sky” auf über 11 Millionen und seine Version von Charlie Chaplins “Smile” sogar auf mehr als 18 Millionen. Immer wieder werden seine bekanntesten Nummern von Künstler/innen verschiedenster Genres neu interpretiert.
In dieser Rubrik wollen wir aus Anlass des Jubiläums ab sofort einen Blick über den Tellerrand der großen Nat-King-Cole-Hits werfen und auch seine zum Teil aufwühlende persönliche Biografie beleuchten. Die perfekte Musikuntermalung dazu findet sich nicht nur bei allen Streamingplattformen, die mit kompetend editierten Playlists wie Best-of-Zusammenstellungen oder seinen spanischen Aufnahmen viele Stunden Hörgenuss bieten. Für Freunde des klassischen Albumformates ist gerade in der CD-Reihe “5 Originals Albums” eine Nat-King-Cole-Zusammenstellung mit den auf CD schon länger vergriffenen Erfolgsalben “After Midnight” (1957), “Welcome To The Club” (1959), “Tell Me All About Yourself” (1960), “Nat King Cole Sings/George Shearing Plays” (1962) und “Let’s Face The Music!” (1964) erschienen. Natürlich schön nostalgisch mit den Original-Artworks, Stecktaschen-CDs und einem attraktiven Schuber. Da freut sich das Auge mit.

Weitere Musik von Nat King Cole