Pietro Lombardi | Biografie

Biografie 2021

Pietro Lombardi hat italienische Wurzeln und wurde am 9. Juni 1992 in Karlsruhe geboren, wo er mit zwei Geschwistern aufwuchs. Mit 18 Jahren bewarb er sich für “Deutschland sucht den Superstar” und gewann die achte Staffel im Jahr 2011.
Pietro Lombardis Siegersong bei DSDS “Call My Name”, der von Dieter Bohlen komponiert wurde, wurde damals mit Platin ausgezeichnet und erreichte in Deutschland, Österreich und der Schweiz Platz 1 der Charts. Das darauf folgende Album „Jackpot” war ebenfalls wochenlang auf Platz 1 der Charts. Auch nach seinem Sieg bei DSDS 2011 ist Pietro Lombardi nach wie vor musikalisch sehr erfolgreich. 2017 war er mit “Senorita”, dem Duett mit Kay One, erneut wochenlang auf dem ersten Platz der Charts in Deutschland, Schweiz und Österreich. Für den Sommerhit 2017 bekam er ebenso Platin, das Musikvideo zählt über 100 Millionen Views. Im Mai 2018 stand Pietro mit “Phänomenal” erneut auf Platz 1 der Singlecharts.
Im Jahr 2019 kehrte er zurück zu DSDS als Juror neben Dieter Bohlen, Xavier Naidoo und Oana Nechiti. Wie kein anderer Juror zuvor kennt Pietro die Show aus Sicht eines Kandidaten und auch sein Privatleben war eng mit der Show verknüpft. Denn bei DSDS lernte er Sarah Engels kennen, die seine Finalgegnerin im “Traumpaarfinale” wurde. 2013 heirateten die beiden und bekamen 2015 Sohn Alessio. Gemeinsam drehten sie mehrere Doku-Soaps für RTL2, u.a. „Sarah und Pietro bekommen ein Baby". Auch ihre Trennung 2016 war Thema der Dokusoap “Sarah und Pietro – Die ganze Wahrheit.” Über sich und seine Erfahrungen als Papa schrieb Pietro 2017 das Buch “Heldenpapa im Krümelchaos”.
Neue Single “Warum?” (VÖ: 15.01.2021)
"Sag warum? Wie konnte es soweit kommen?“ Eine Frage, die wohl unweigerlich am Ende vieler Beziehungen aufkommt und auf die es nicht immer eine klare Antwort gibt. Ein echtes Gefühlschaos, das auch Pietro Lombardi aus eigener, leidvoller Erfahrung kennt. Auf seiner brandneuen Single stellt sich der Sänger und Songwriter nun der schmerzhaften Situation, wenn manche Dinge unausgesprochen bleiben und man einfach noch nicht bereit ist, einander für immer loszulassen.
Noch nie hat sich Pietro Lombardi davor gescheut, mit seinen Fans zu teilen, was emotional in ihm vorgeht. Glück und Liebe, aber auch Schmerz und Einsamkeit – Gefühle, die sich ebenso in den Liedern des 28-Jährigen wiederfinden, wie Pietro auch im vergangenen Jahr mit seinem Top 2-Longplayer „Lombardi“ demonstriert hat. Eine Scheibe wie ein vertontes Tagebuch, in dem der Karlsruher seine innersten Gefühle offenbart. Mit seinem eindringlichen Breakup-Song legt er nun einen exklusiven Non-Album-Track vor, auf dem Pietro tief in sich hineinhorcht auf der verzweifelten Suche nach dem berühmten „Warum“.
Pietro Lombardi liebt das Wechselbad der Gefühle. Mit seiner letzten Single „Cinderella“ legte er im vergangenen Juli den inoffiziellen Sommerhit des Jahres vor; bisher konnte der flirty Dance-Track über 37 Millionen Audio-Streams und fast 8 Millionen Views generieren. Auf „Warum“ findet Pietros Sommerliebe nun wieder ein jähes Ende, wie er wehmütig bekennen muss. Auf „Warum“ verbinden sich Pietros gefühlvolle R `N B-Vocals mit sehnsüchtigen Urban-Popsounds und organischen Instrumenten zu einem modernen Heartbreak-Song mit absoluten Ohrwurm-Qualitäten.
Mehr von Pietro Lombardi