Robert Glasper | News | R+R=NOW - neues Robert-Glasper-Projekt angekündigt

R+R=NOW feat. Robert Glasper

R+R=NOW — neues Robert-Glasper-Projekt angekündigt

Die texanische Metropole Houston war auf der Landkarte des Jazz lange Zeit ein ziemlich blinder Fleck, von dem keine nennenswerten Impulse für die Szene ausgingen. Dann begannen kurz nach der Jahrtausendwende plötzlich immer mehr Jazzkünstler aus Houston Schlagzeilen zu machen: darunter Keyboarder Jason Moran, Saxophonist Walter Smith III, Gitarrist Mike Moreno, die Schlagzeuger Eric Harland, Kendrick Scott und Chris Dave sowie natürlich der heute fast schon omnipräsente Robert Glasper.
Sie alle verhalfen dem Jazz mit kühnen Crossover-Ideen, appetitlichen Grooves und anderen frischen Ansätzen zu einem neuen, jüngeren Publikum. Eine ähnliche Revolution spielte sich fast zur selben Zeit rund 2.200 km Luftlinie weiter nordwestlich auch in Los Angeles ab, von wo aus der Saxophonist Kamasi Washington, die Bassisten Miles Mosley und Thundercat sowie der Multiinstrumentalist Terrace Martin musikalische Schockwellen um den Erdball sandten. Für das vielversprechende neue Projekt "R+R=NOW", das gerade am ersten Album arbeitet, taten sich nun zwei der kreativsten Köpfe dieser beiden Szenen zusammen: Robert Glasper und Terrace Martin.
Die Wege der beiden Crossover-Größen hatten sich in der jüngeren Vergangenheit schon öfter gekreuzt: etwa 2013 auf Glaspers "Black Radio 2″, für das sie zusammen die Nummer "Persevere" produzierten, oder auf Kendrick Lamars 2015 erschienenem Album "To Pimp A Butterfly" (an dem Martin als Altsaxophonist, Keyboarder und Produzent mitwirkte, während Glasper zu einigen Tracks Klavier und Keyboards beisteuerte) und schließlich letztes Jahr bei Martins gefeiertem eigenen "Pollyseeds"-Projekt, das wiederum Glasper als Gast featurete. Daher war es wohl nur eine Frage der Zeit, wann die beiden endlich so richtig gemeinsame Sache machen würden. Dazu kommt es nun in dem frisch aus der Taufe gehobenen Projekt “R+R=NOW”, bei dem das Kürzel “R+R” für “Reflect + Respond” steht, also “Reflektieren + Reagieren”.
Zum Kern der Band gehören neben Glasper und Martin noch Derrick Hodge, der langjährige Bassist des Robert Glasper Experiment, und der druckvolle Schlagzeuger Justin Tyson, den man zuletzt u.a. auf Esperanza Spaldings “Emily’s D+Evolution” hören konnte. Verstärkt wird das Quartett außerdem durch den aus New Orleans stammenden innovativen Trompeter Christian Scott aTunde Adjuah sowie den DJ, Rapper und Beatboxer Taylor McFerrin, der der Sohn des Vokalakrobaten Bobby McFerrin ist. “R+R=NOW erzählt unsere Geschichte von unserem Standpunkt aus”, meint Glasper über das Projekt. “Jeder von uns hat seinen eigenen Sound, aber wir kommen alle aus demselben Betongarten. Es ist ein sehr ehrlicher, fließender Sound, in dem Hip-Hop, EDM, Jazz und manchmal, verdammt, sogar Reggae widerhallt. Wir sind eine Gruppe von Typen, die sich gegenseitig so sehr respektieren, dass wir uns immer wieder den Ball zuspielen.”
Wann genau mit dem fertigen Album zu rechnen ist, steht noch nicht fest. Zuvor wird Glasper im März 2018 erst noch eine EP mit Remixen herausbringen, die der kanadische HipHop-DJ und Produzent Kaytranada von Tracks des letzten Robert-Glasper-Experiment-Albums "ArtScience" gefertigt hat

Weitere Musik von Robert Glasper

Mehr von Robert Glasper