Sérgio Mendes | News | "Verve Club In The Garden" mit Sérgio Mendes und Trombone Shorty

Verve Club in the garden
15.07.2011

“Verve Club In The Garden” mit Sérgio Mendes und Trombone Shorty

An zwei aufeinander folgenden Sommerabenden Ende Juli 2011 präsentieren sich diese beiden Ausnahmekünstler in einer einzigartigen Umgebung, ein Newcomer und ein Altmeister – der eine bahnbrechend, der andere stilbildend.

Am 26.07. wird das Berliner Publikum die Ehre haben, in den Genuss eines der äußerst seltenen Konzerte von Sérgio Mendes & Band zu kommen. Der brasilianische Pianist und Arrangeur gehörte schon Anfang der 60er Jahre zur Avantgarde des Bossa Novas und wurde später mit seiner Band „Brasil `66“ (Welthit: „Mas Que Nada“) und durch seine Zusammenarbeit mit Herb Albert zur Inkarnation der brasilianischen Musik. Seine sehr erfolgreiche Co-Produktion mit den Black Eyed Peas zeigt sein Gespür für den Puls der Zeit und beweist ebenso, dass der alte Meister sein Handwerk noch immer perfekt beherrscht und die weltweiten Hitparaden im Sturm erobern kann.

Am Abend davor präsentiert der 25-jährige singende Posaunist Trombone Shorty aus New Orleans sein neues Programm. Er spielte schon an der Seite von Lenny Kravitz und begeisterte sein Publikum auf mittlerweile fünf Kontinenten mit seiner Energie geladenen Performance. Am 25.07. werden er und seine Band ihren ekstatischen „Supafunkrock“ in den Skulpturengarten bringen. Beide Veranstaltungen sind so außergewöhnlich wie exklusiv: Pro Abend gibt es nur etwa 600 Tickets.

„Verve Club in the Garden“ ist eine neue Facette des „Verve Clubs“, einer seit 2005 erfolgreichen Veranstaltung des gleichnamigen Labels, das seit 67 Jahren Musiker wie Billie Holiday, Jamie Cullum oder Lizz Wright zu Jazzstars macht. Das neue Konzept knüpft dabei an die legendären Konzerte der Serie „Jazz in the Garden“ an. Seit Gründung der Neuen Nationalgalerie im Jahre 1968 und bis in den späten Siebzigern fanden im Skulpturengarten des Museums regelmäßig Jazzveranstaltungen statt. Unter der künstlerischen Leitung von „Jazzpapst“ Joachim-Ernst Berendt traten in diesem, vom Architekten Mies van der Rohe geschaffenen, Kunstraum zwischen den modernen Skulpturen einige der wichtigsten zeitgenössischen Jazzstars auf – von Art Blakey’s Jazz Messengers bis Keith Jarrett. Noch heute schwärmen Musikfreunde vom Klang und Ambiente dieser stimmungs- und kunstvollen Abende.

„Verve Club in the Garden“ knüpft nicht nur an diese Tradition an, sondern modernisiert sie – in enger Zusammenarbeit mit der Neuen Nationalgalerie, die ihre Sammlung der Kunst des 20. Jahrhunderts momentan unter dem Titel „Moderne Zeiten“ präsentiert und in diesem Jahr den 125. Geburtstag ihres Architekten Mies van der Rohe feiert.

Diese Konzerte werden Ereignisse – und vielleicht die schönsten musikalischen Erlebnisse dieses Sommers.

25.07.2011 Trombone Shorty, Einlass 18:00Uhr, Beginn 20:00Uhr, 25€ (inkl. Gebühren)
26.07.2011 Sérgio Mendes, Einlass 18:00Uhr, Beginn 20:00Uhr, 48€ (inkl. Gebühren)

Skulpturgarten, Neue Nationalgalerie
Kulturforum Potsdamer Platz
Potsdamer Strasse 50
10785 Berlin

Verve Club in the Garden ist eine Kooperation zwischen dem Verve Club und der Nationalgalerie – Staatliche Museen zu Berlin. Die Veranstaltung wird möglich durch die Unterstützung von PCC Direktinvest als Sponsoren und wird von RadioEins als Medienpartner begleitet.

Weitere Musik von Sérgio Mendes