Wolfmother | Musik

Wolfmother Cover
Wolfmother
VÖ: 02. Juni 2006
Wolfmother

Produktinformation

Da dachte man jahrelang, Australier hätten außer AC/DC, Kylie Minogue, Crocodile Dundee, vertriebenen Aboriginees und Alkoholismus in der Wachstumsphase nix zu bieten – und dann das. Oder besser DIE. Wolfmother. Drei Mitzwanziger, die den harten Rock zu neuem Leben erweckt haben. Sich dabei einer Menge Led Zeppelin, Black Sabbath und ‘ner kleine Schippe The Who bedienen und das Tier in jedem Fan der harten Klänge wieder neu erwecken. Woof! Neben Lodeshymnen des NME, Kerrang, US–Rolling Stone, Dazed & Confused etc.pp. erfreuen sich die drei Jungs, um Lockenkopf, Sänger & Gitarrist Andrew Stockdale auch im Kritiker-Mekka Deutschland größter Beliebtheit. Das ist schön, denn – machen wir uns nix vor – hier geht’s um energetischen, straighten, schnöden und sehr schönen krachenden Rock’n’Roll – rauf auf die Tanzfläche, Kopf schütteln und den “Hergott einen guten Mann sein und den Pfändungsbescheid zu Hause lassen”. Stampfende, harte Riffs, treibende Melodien, verspielte Soli und großartiger Gesang – der Ozzy Osbourne einen Schauer über die Leber laufen lassen würde. Wolfmother machen dies auf Platte, wie auch Live so derartig gut, dass sie in kürzester Zeit, die englischen Trendclubs Koko und Astoria restlos ausverkauften und Pearl Jams eigens ausgewählter Support-Act für die Europa-Daten wurden/sein werden. Retro muss nicht verstaubt klingen, sondern kann auch bei jungen, ziellosen, fehlgeleiteten Menschen bedeuten: Aus mir soll doch noch was werden, ich möchte Teil einer Wolfmotherbewegung sein. Anbei die neuen Tourdaten für August. So, und jetzt lass und rocken gehen, Schätzchen. (Enrico Palazzo)
Veröffentlichung
2006-6-2
Format
CD
Label
Interscope
Bestellnummer
00602498377666

Weitere Musik von Wolfmother

Mehr von Wolfmother