Daniel Hope | News | ICMA 2014 für "Refuge in Music - Terezin"

Alice Herz-Sommer, Daniel Hope
23.01.2014

ICMA 2014 für “Refuge in Music – Terezin”

“Refuge in Music – Terezin (Theresienstadt)”, ein 60-minütiger Film von Dorothee Binding und Benedict Mirow, ist von der Jury der International Classical Music Awards (ICMA) als beste Dokumentation 2014 ausgezeichnet worden. Anne Sofie von Otter, Daniel Hope und Christian Gerhaher führen darin Gespräche über das Überleben als Musiker im KZ Theresienstadt mit dem Jazzgitarristen Heinz Jakob “Coco” Schumann und der Pianistin Alice Herz-Sommer. Die bei Deutsche Grammophon erschienene DVD beinhaltet daneben den Mitschnitt eines Gedenkkonzerts in der Bayerischen Akademie der Schönen Künste, das im März 2012 stattfand.

Sehen Sie hier die Videodokumentation zu “Refuge in Music – Theresienstadt”.
264 Klassik-CDs und -DVDs waren in diesem Jahr für die International Classical Music Awards nominiert. 16 Produktionen von 15 verschiedenen Labels haben die begehrte Auszeichnung erhalten. Unter den Gewinnern befindet sich auch die Aufnahme der 4 Brahms-Symphonien und weiterer Werke vom Gewandhausorchester Leipzig unter Riccardo Chailly. Die Preisverleihung findet am 12. April in der Nationalphilharmonie in Warschau statt.
 
Weiterführende Links
Mehr von Daniel Hope