Gert Westphal | Musik | Die Planeten

Gert Westphal
Die Planeten 0028947179926
Die Planeten
VÖ: 15. Oktober 2002
Gert Westphal, Various
05
Was auch als Wahrheit
00:45
04
Mars, der Kriegsbringer (Allegro)
06:31
03
Mars
01:00
02
Wie an dem Tag
01:04
01
Die Planeten
10:54
27
Neptun
01:49
26
Hafis erzählt die Legende
01:01
25
Im Grenzenlosen sich finden
01:34
24
Uranus, der Magier (Allegro - Lento - Allegro - Largo)
05:20
23
Uranus
03:59
22
Wenn am Tage Zenit und Ferne
00:29
21
Ich aber suche die Spur deines Geistes
01:04
19
Saturn
02:41
18
Grau und langsam, doch nicht älter
00:46
17
Aber dann kam Saturn von den Ätherhöhen des Olympos
00:53
16
Jupiter, der Bringer der Fröhlichkeit (Allegro giocoso)
07:56
15
Jupiter
01:41
14
Ich bin der oberste der Götter
00:12
13
Die Sonne tönt nach alter Weise
00:29
12
Merkur, der geflügelte Bote (Vivace)
03:55
10
Munter bin ich wie die Flammen
00:21
09
Horchet! Horcht dem Sturm der Horen
00:29
08
Venus, die Friedensbringerin (Adagio - Andante - Animato)
07:19
07
Venus
01:05
06
Liebe
01:11
28
Neptun, der Mystiker (Andante - Allegro)
06:46
20
Saturn, der Bringer des Alters (Adagio - Andante)
07:41
11
Merkur
02:08

Kaufen

Produktinformation

Für ein Konzert seines Orchesters beim “Hamburger Musikfest 2001” verschmolz Peter Dannenberg, Intendant der Hamburger Symphoniker, einzelne Sätze der “Planeten”-Suite von Gustav Holst mit hinführenden Texten. Als Sprecher konnte er Gert Westphal gewinnen. Im Zentrum der ausgewählten Texte steht Goethe, zu dessen Vorstellungswelt zeitlebens Planeten gehörten und der zeitgenössische Schweizer Lyriker Urs Martin Sturb. “Die Sternstunde im klassischen Weimarer Geist.” (DIE WELT)
Veröffentlichung
2002-10-15
Format
CD
Label
Deutsche Grammophon (DG)
Bestellnummer
00028947179924