Grey Daze | News | "What's In The Eye": Chester Benningtons erste Band veröffentlicht neue Single

“What’s In The Eye”: Chester Benningtons erste Band veröffentlicht neue Single

Chester Bennington / Grey Daze 2020 (1)
Tom Preston
16.01.2020
Grey Daze, die allererste Band von Chester Bennington, veröffentlichen die erste Single “What’s In The Eye” aus ihrem kommenden Album. Zu hören sind Original- Vocals des verstorbenen Linkin Park-Frontmanns. Der Song wurde ursprünglich in den 90er Jahren aufgenommen, in der Produktion mit Loma Vista verbessert und zum Teil neu geschrieben.
Ende 2019 wurde bekannt gegeben, dass Chester Bennington kurz vor seinem Tod am 20. Juli 2017 mit seiner ersten Band an einem neuen Album gearbeitet hatte — alte Songs neu-aufgenommen hat und den Grey Daze Anfängen die Produktion schenken wollte, die sie schon damals verdient hätten. Auch ein Reunion-Konzert sollte es geben. 
"What’s In The Eye" hat Gänsehaut-Potenzial und ist ein erster Vorgeschmack auf das, was noch kommen wird. Im Visualizer-Video sieht man ein weit geöffnetes Auge, in dem sich Schwarz-Weiß-Aufnahmen von Chester Bennington und den ersten Grey Daze Auftritten spiegeln.   

Grey Daze — What’s In The Eye (Official Audio)

 
Der Drummer von Grey Daze Sean Dowdell sprach mit dem Kerrang!-Magazin darüber, dass er glaubt, dass Chester stolz wäre auf die Arbeit, die die Gruppe geleistet hat, um das modernisierte Material an die Öffentlichkeit zu bringen. Zudem lieferte Sean Dowdell erste Einblicke in das, was noch kommen wird: “In den Songtexten auf dieser Platte gibt es eine gewisse emotionale Tiefe. Chester singt jedes Wort so, wie er glaubt, dass jedes einzelne Gefühl damit verbunden ist. Für mich hat das etwas Bittersüßes. Da ist diese große Sache, die für alle offensichtlich ist, nämlich, dass Chester nicht hier ist, um diesen Moment mit uns zu teilen. Aber ich bin sehr stolz darauf, wie wir mit dieser Musik umgegangen sind. Nachdem er gestorben ist, haben wir fast drei Jahre gebraucht, um das Album zu vollenden. Ich denke, er wäre ziemlich stolz auf das, was wir geleistet haben”. 
(Original: “There is a depth in the lyrics on this record. Chester sings every word like he believes every single emotion attached. It’s bittersweet for me. There’s that big, obvious looming thing that he’s not here to share this with me. But I’m very proud in how we curated this music. We took almost three years to make this record after he passed. I think he’d be quite proud of what we did”.)
 

Höre dir hier “What’s In The Eye” von Grey Daze an!

Weitere Musik von Grey Daze

Mehr von Grey Daze