Imagine Dragons | News | Actionstar vs. Dan Reynolds: Das ist die Geschichte hinter dem Musikvideo zu "Believer" von Imagine Dragons

Imagine Dragons 2017 Believer
14.03.2017

Actionstar vs. Dan Reynolds: Das ist die Geschichte hinter dem Musikvideo zu “Believer” von Imagine Dragons

Mit ihrem Song “Believer” haben Imagine Dragons bereits Geschichte geschrieben. Denn mit diesem Track war Nintendo mit seinem Switch Werbespot zum ersten Mal überhaupt zur teuersten Werbezeit des TV–Jahres beim Super Bowl 2017 dabei. Für den Powersong, der durch seinen fetten Beat besticht, musste auch ein sehenswertes Video her. Und niemand geringeres als der Regisseur und Action-Schauspieler Dolph Lundgren unterstütze die Band dabei. 

“You made me a Believer”: Aus Schwäche wurde Stärke

Dan Reynolds hat seine Krankheit als Inspiration für neue Songs genutzt. Der Sänger von den Dragons öffnete sich in einem Statement: “Dieser Song erzählt über die Einsicht, dass mir all der Schmerz der letzten Jahre dabei geholfen hat, mich weiter zu entwickeln – dieses Unglück hilft dabei, wieder an dich zu glauben.” Dabei bezieht sich Dan Reynolds auf seine diagnostizierte Ankylosing-Spondylitis, eine entzündliche rheumatische Erkrankung, die ihm ständige Schmerzen verursacht. Ein Stück über einen Ort des Friedens und des Selbstbewusstseins. So bezeichnet Dan das, worum es im Song “Believer” geht.  
pain, you made me a believer
— Dan Reynolds (@DanReynolds) 1. Februar 2017

Harte Vorbereitungszeit bis zum fertigen Musikvideo

Um für das Video in Form zu kommen, nahm der Leadsänger von Imagine Dragons für einige Monate Boxtraining-Einheiten und hielt dazu eine ketogene Diät, die von seinem Trainer streng kontrolliert wurde. “Es war schrecklich”, scherzte Dan Reynolds in einem Interview, “aber, ich musste in Form kommen, weil Dolph einer der am schwersten zu knackenden Gegner aller Zeiten ist”. Mit seinem Trainer Brad Feinberg arbeitete der Sänger aufgrund seiner Krankheit schon länger zusammen. Vor der Videoidee hatte Dan noch nie etwas mit dem Thema Boxen am Hut – passend dazu verpasste ihm Feinberg ein Programm, welches normalerweise für Bodybuilder in ihrer Vorbereitungszeit genutzt wird.

Dan musste einstecken – doch ein paar Runden gingen auch an ihn

Es kostet eine Menge Überwindung sich mit einem Action-Star anzulegen, aber Dan schlug sich ziemlich gut im Kampf gegen Dolph Lundgren – und wird einem wahren Believer gerecht. Und während Reynolds es schafft, ein paar Schläge zu landen, gibt er zu, dass es einen Moment gibt, in dem Lundgren zu weit gegangen sein könnte. “Dolphs Rechte landete auf meinem Kiefer und fast knockte er mich aus. Ich denke aber, dass wir die Szene tatsächlich behalten haben”, fasst Reynolds zusammen. Lundgren hingegen lobte Dan und fand einen würdigen Gegner in ihm: “Sofort als wir zu drehen begonnen hatten, lieferte er ab. Und ein paar feste Schläge habe ich auch abbekommen”, erzählte der Actionheld. 
— Imagine Dragons (@Imaginedragons) 3. März 2017

Dolph Lundgren: Der Actionstar von nebenan

Im Clip zu “Believer”, welcher von Matt Eastin geleitet wurde, liefern sich der Rocky-Schauspieler und Dan einen epischen und blutigen Kampf. Für Dolph war es das erste Musikvideo. Reynold erzählt aber, dass es nicht schwer war, ihn davon zu überzeugen mitzuspielen: “Er ist ein Freund eines Freundes und wir haben ihn einfach angerufen. Er war schon dabei, als er gehört hat, dass er mir ins Gesicht schlagen kann”, witzelt Dan. Nun möchten wir euch den fertigen Clip aber nicht länger vorenthalten. Seht hier das “Believer”-Musikvideo: 

Imagine Dragons Single “Believer”

▶ bei Amazon 
▶ bei Google Play 
▶ bei Apple Music 
▶ bei iTunes 
Mehr von Imagine Dragons