Soundtrack 13 Reasons Why | News | "13 Reasons Why": Der Soundtrack zur dritten Staffel der Erfolgsserie "Tote Mädchen lügen nicht"

Soundtrack 13 Reasons Why

“13 Reasons Why”: Der Soundtrack zur dritten Staffel der Erfolgsserie “Tote Mädchen lügen nicht”

13 Reasons Why Season 3 2019
23.08.2019
Netflix ist mit der dritten Staffel der beliebten Serie “13 Reasons Why” (“Tote Mädchen Lügen Nicht”) zurück und der Soundtrack ist einfach überragend und mitreißend.
Achtung keine Spoiler: In der ersten Staffel ging es noch darum die eigenen Handlungen zu reflektieren, Staffel 2 zeigte uns, dass jede Geschichte mehr als eine Perspektive hat — die zuletzt-erschiene Staffel visualisiert, dass es kein Schwarz und Weiß im Handeln eines Menschen gibt, sondern viele verschiedene Grauzonen. Und ebendiese Gefühlslage wird besonders gut auf dem Soundtrack reflektiert.

TOTE MÄDCHEN LÜGEN NICHT (Staffel 3 — Trailer) 

Auf dem Soundtrack steht besonders der brand-aktuelle Banger der australischen Pop-Rock-Band 5 Seconds Of Summer: “Teeth”. 

5 Seconds Of Summer — Teeth

Aber auch Daya - bekannt durch ihre Feature-Single mit The Chainsmokers "Don’t Let Me Down" — verleiht dem Soundtrack mit “Keeping It In The Dark” dem Soundtrack ihre einzigartige Stimme.

Daya — Keeping It In The Dark (Lyric Video)

Und selbstverständlich darf Dominic Harrison alias Yungblud auf diesem düsteren, aber unheimlich schönen, Soundtrack nicht fehlen. Das britische Punk-Rock-Wunderkind ist mit “Die A Little” auf dem Soundtrack vertreten. Und hat über die kontroverse Serie, der oft vorgeworfen wurde Suizid zu romantisieren, noch einiges zu sagen.

Yungblud — Die A Little

Den Soundtrack zur dritten Staffel “Tote Mädchen lügen nicht” (“13 Reasons Why”) jetzt hier anhören!

In einem Interview mit NME sagte der 22-jährige Brite über die Vorwürfe gegenüber der Serie: "Ich glaube “Tote Mädchen lügen nicht” (“13 Reasons Why”) ist eine sehr bedeutende Serie. Es gibt so viel Streitigkeiten um die Serie, weil Leute glauben, dass sie Angstzustände glorifiziert. Ich glaube das nicht. “Tote Mädchen lügen nicht” macht das, was gute Kunst tun sollte: Ein Thema hervorheben, über das Leute normalerweise nicht sprechen würden".
Und Dominic Harrison wird noch persönlicher: "Leute sagen, dass die Serie ein Trigger ist und fühlen sich beim Schauen unwohl. Ich leide unter Angstattacken und Depression und ich habe davon viel in meinem Leben. Und wisst ihr, was einen sich noch unwohler fühlen lässt als die Serie? Menschen, die nicht nachvollziehen können, was du durchmachst. “Tote Mädchen lügen” gibt Leuten, die Panikattacken und Depression niemals verstehen würden, die Möglichkeit eine neue Perspektive einzunehmen". 
Und Bestandteil von so einer wichtigen Serie zu sein, Aufmerksamkeit zu erregen für komplexe Sachverhalten — darauf können alle Beteiligten und Musiker auf dem Soundtrack stolz sein. 
 

Weitere Musik von Soundtrack 13 Reasons Why