Yungblud | Start

21st Century Liability
21st Century Liability
VÖ: 13. Juli 2018
Yungblud

Aufstand mit viel Melodie: Yungblud veröffentlicht Debütalbum “21st Century Liability”

06.07.2018
Er kann es selbst kaum fassen: Dominic Harrison aka Yungblud, der sympatische Pop-Punk-Hopper aus England, ließ seiner frenetischen Vorfreude auch auf Instagram freien Lauf. Der Grund ist sein Debütalbum “21st Century Liability”, und das ist jetzt endlich da!
 
 

21st Century Liability: Fette Beats & catchy Melodien

Die aktuelle Single Psychotic Kids” mit seinen Big-Beat- und Reggae-Allüren sowie dem dazugehörigen, krassen Video, zieht ja immernoch Kreise im Netz. Songs wie “Anarchist”, “California” und die Vorabsingle “Polygraph Eyes” schlagen mit ihren schroffen Beatloops und schwelenden Synthezisern in eine ähnlich melancholische Kerbe.
 

Yunblud “Psychotic Kids” Video

 
Doch Yungblud zieht auf “21st Century Liability” das Thema auch ordentlich an: Auf Tracks wie “Die For The Hype”, “Medication” und “Doctor Doctor” greift der (t)rotzige, junge Brite aktuelle Probleme seiner Generation auf und verpackt diese in Skaterock-tauglilche Gewänder. Im Geiste erklingt “Heaven Is A Halfpipe” von OPM.
Im heimlichen Publikumsliebling “I Love You, Will You Marry Me” lässt er dann unverholen die Punkband aus der Kiste springen. Live bedeutet das eine gehörige Ladung Fun. Klangtherapie muss ja nicht immer wie Fahrstuhlmusik klingen.
 

Yungblud “I Love You, Will You Marry Me” live 

 

Yungblud —  markante Stimme seiner Generation

Yungblud lässt rotzigen Elektro-Punk, Hip-Hop und UK Garage mit gesellschaftlichen Tabu-Themen verschmelzen. Diese Mischung ist explosiv — musikalisch wie inhaltlich.
Der britische Draufgänger vertont den aktuellen Zeitgeist der Jugendkultur — ungeschönt und ehrlich. Er singt von Ängsten, von erster Liebe und vom harten linken Haken der Wirklichkeit. 
So findet er auf “Machine Gun (F**k The NRA)” für die amerikansche Organisation für das Sportschießen und Training an Schusswaffen klare Worte und attackiert die Elterngeneration in “Psychotic Kids” dafür, die mentale Gesundheit der Jugend in Frage zu stellen, aus der Angst heraus, deren neue Wege mitzugehen.
21th Century Liability” ist voll des Bewusstseins, dass sich nichts ändert, wenn man sich selbst nicht ändert. Ob Drogenkonsum, Rauschzustände oder zerbrochene Liebe — auch seiner Generation hält er den Spiegel vor.
 

Yungblud Album “21st Century Liability”

 
 
Mehr von Yungblud